Darf ich selber eine Anfahrhilfe bauen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

ich will den Hang hoch 33%
illegal, erlöschen der Betriebserlaubnis 33%
Als Anfahrhilfe legal auf öffentlichen Strassen 33%
Grauzone 0%
illegal, gibt eine Busse 0%

7 Antworten

Als Anfahrhilfe darfst du die sicherlich benutzen. Du darfst die aber nicht dran lassen und damit am Verkehr teilnehmen, dafür fehlt die ABE. Wenn du aus dem Schneeloch draußen bist, musst du sie wieder abnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
illegal, erlöschen der Betriebserlaubnis

Ketten dürfen bis Maximal einer Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h betrieben werden. Es ist auch drauf zu achten, dass die montierte Radreifenkombination mit Ketten betrieben werden dürfen ( kein Verbot in den Teilegutachten und ABE sowie Räderreifen Eintrag im Fahrzeugschein, sprich es muss auch genügend Platz sein, dass sich die Kettenglieder nirgends fangen können.

Außerdem muss bei den Kettenstreifen wie Du Sie montieren möchtest, mindestens 4 Stück im Abstand von 90 ° wegen Unwuchtsverhältnisse und Bremsmanövern montiert werden. Neigt das Rad beim Bremsen  auf Glatteis zum Blockieren wird es da zum Stillstand kommen wo sich gerade kein Kettenstreifen  befindet!!!!!!!  Außerdem ist drauf zu achten, da die Haltegurte nach innen durchgehen; nichts am Bremssattel hängen bleibt ( das wäre der schlimmste Fall).

Zum Berg rauf fahren mags gut sein, aber zum Runterfahren eine Katastrophe, vor allen Dingen dann wenn das Fharzeug nicht mit ABS ausgestattet ist.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Als Anfahrhilfe legal auf öffentlichen Strassen

Ich verstehe unter "Anfahrhilfe" etwas, was man unter die angetriebenen Räder legt, damit diese besseren Kontakt zum Untergrund bekommen. Das darfst Du selbstverständlich mit den alten Ketten machen. Da tut's aber ein alter Sack auch, wahrscheinlich sogar besser.

Wenn Du Deinen Eigenbau aber an die Räder montierst, riskierst Du mehr als ein Bußgeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wustenluchs
19.12.2015, 09:57

Leider hast du mich falsch verstanden.

Mir schwebt sowas vor:

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41%2BHZC32SvL.jpg

1

Hallo, basteln kann man alles. Nur müssen alle Teile die an einem Fahrzeug angebracdht werden geprüft sein. Das heisst von einen technichen Überwachungsverein TÜV GÜS usw. abgenommen sein. Wenn es sich bei deiner Reifengröße um Standartreifen handel 15", 16" oder 17" Zoll bekommst du schon Ketten ab 59,- €. Zwei Vorteile, du kannst davon ausgeghen das diese passen und dir nicht den Radkasten zerschlagen und die Ketten sind abgenommen lt StVzo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ich will den Hang hoch

Als reine Anfahrhilfe wäre das sicherlich nicht ganz verkehrt. Über die Zulässigkeit würde ich mir hier keine großen Sorgen machen, da du ja nicht vor hast, grössere Strecken damit zu fahren. Du willst ja letztlich nur aus einem Loch raus oder eine kurze Steigung hoch kommen und nimmst sie dann gleich wieder ab. 

Allerdings musst du aufpassen, dass der Gurt, den du durch die Felge ziehst, nicht mit dem Bremssattel in Konflikt kommt. Hier ist je nach Fahrzeug und Felge nicht gerade viel Platz vorhanden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
illegal, erlöschen der Betriebserlaubnis

Wie willst Du denn die Ketten anbringen? Oder sollen die Ketten nur zum drüberfahren ausgelegt werden?

Oder sollen es Schleuderketten werden?

Oder gar die Reifen mit den Kettenstücken wie Spikes bestücken?

Oder die Kette vergrößern, dass die Kette auf den Reifen passt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?