Frage von frauschmidt123, 78

Darf ich Mietintetessenten wahrheitsgemäß antworten wenn Fragen zum Vermieter kommen?

In den nächsten Monaten kommen wohl mehrere Mietintetessenten/ potentielle Nachmieter zur Besichtigung zu uns.

Es sind Interessenten die der Vermieter organisiert, nicht wir. Wir brauchen keinen Nachmieter, ziehen eh erst nach Ablauf der Kündigungsfrist aus ;)

Unser Vermieter versucht uns über den Tisch zu ziehen, übernimmt keine Reparaturen, verschweigt Mängel der Mietsache und hält sich nicht ans Mietrecht.

Wenn nun ein Interessent uns direkt darauf anspricht, wie der Vermieter ist und wie das Mietverhältnis so läuft - dürfen wir wahrheitsgemäß antworten? Also was er macht und was nicht? Oder darf ich mich dazu nicht äußern oder muss ich sogar lügen? Von uns aus sprechen wir das natürlich nicht an aber wenn wir gezielt danach gefragt werden? Nicht antworten macht den Interessenten ja auch schon stutzig...

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 30

Natürlich darfst Du die Wahrheit sagen. Nur den Vermieter und das Haus schlechter machen als es ist solltest Du nicht.

So nebenbei, Du mußt die Mietinteressenten nicht durch die Wohnung führen. Das ist Sache des Vermieters. Er will vermieten, nicht Du.

Antwort
von Silmoo, 37

Selbstverständlich, denn Lügen kann sogar ein Strafsache werden.

Außerdem zieht ihr sowieso aus, die schlechte Laune des Vermieters kann Euch gleichgültig sein.

Achtung !   Später bei der Wohnungsübergabe könnte der Vermieter Euch irgentwelche Probleme mit Renovierung unterjubeln.

Versuch deshalb diplomatisch zu bleiben, und lese mal dien Mietvertrag genau durch im Bezug auf Renovierung .Bei der späteren Wohnungsübergabe sollte ein Zeuge dabei sein.

Kommentar von frauschmidt123 ,

Die Probleme wegen Renovierung haben wir bereits. Hab vorhin schon ne andere Frage dazu gestellt. 

Die Wohnungsübergabe wird wahrscheinlich eh der absolute Knaller... 

Kommentar von Silmoo ,

Im Mieterschutzbund zu sein , wäre ein Vorteil. Ich bin da drin, schon wegen die jährlichen Betriebkostenabrechnungen oder Mieterhöhungen überprüfen zu lassen.

Es soll nur ein Rat sein , also keine Werbung ^^ Hier ist der Link

https://www.mieterschutzbund.de/mitgliedschaft/beitraege/

Antwort
von Genesis82, 13

Klar dürft und müsst ihr die Wahrheit sagen, aber nur, wenn es auch klar erkennbar die Wahrheit ist. Auch solltet ihr euch mit Interpretationen oder Wertungen zurückhalten. Wenn ihr also gefragt werdet, ob Reparaturen zeitnah erfolgen, dann antwortet ehrlich mit "nein" und schiebt nicht noch ein "er hat kein Geld dafür" oder "darauf hat er keine Lust" hinterher.

Im Zweifel könnt ihr auch einfach mit "dazu möchte ich mich nicht äußern" antworten.

Antwort
von m01051958, 40

Wenn du dich negativ äußerst und die Äußerung kommt beim Vermieter an .. mit Zusatz das betreffende Wg aus dem Grund keiner will .. brauchst du für deine Äusserungen gute handfeste Beweise.. ansonsten kann er dich auf Schadensersatz und ggf , je nach dem was du erzähltest , auf Rufschädigung verklagen..

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete & Mietrecht, 9

Darf ich Mietintetessenten wahrheitsgemäß antworten wenn Fragen zum Vermieter kommen?

Wenn der Interessent fragt, darf man wahrheitsgemäß antworten.

Antwort
von Furino, 17

Machen Sie es einfach diplomatisch. Auf Fragen antworten Sie einfach: "Ich sage dazu nichts" mit entsprechender Miene. Der Interessent merkt dann schon, das da was ist.

Antwort
von julius1963, 40

Klare Frage, klare Antwort. Auch im Beisein des Vermieters.

Versteckt dürft Ihr auch auf Mängel zeigen. ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community