Frage von michahb64, 153

Darf ich auf der Arbeit Kollegen und Chefs die ich nicht mag, den Handschlag verweigern, oder muss ich wenn dann allen die Hand geben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheAllisons, 111

Du kannst jedem den Handschlag verweigern, es ist keine Pflicht jemanden die Hand zu geben. Man kann auch ohne Handschlag höflich grüßen. Das sollte man aber auch bei Menschen machen, die man nicht so mag

Antwort
von blackforestlady, 88

Dann hat man aber viel Zeit, wenn man dann jeden per Handschlag begrüßen muss. Normalerweise reicht ein kräftiges guten Morgen und dann beginnt man mit der Arbeit. Für die Zukunft, man sollte es sich nicht anmerken lassen, dass man jemanden nicht mag. Das sind Arbeitskollegen, da musst Du mit zusammen arbeiten und nicht nach Feierabend mit denen ein Bier trinken gehen. 

Antwort
von schelm1, 47

Man könnte Ihnen eine solche Haltung als unkollegial und dem Freiden innerhalb der Fa. wenig förderlich auslegen, Sie meiden und ggfs. sogar das Arbeitsverhältnis lösen. Zur Not wird man einen trifftigen Grund finden.

Antwort
von gartenkrot, 50

Du musst zu Kollegen und Chefs freundlich sein, du hast die Leute täglich um dich und musst mit ihnen zusammen arbeiten ob du sie persönlich magst oder nicht. Niemand kann dir vorschreiben mit wem du deine Freizeit verbringst, das ist deine sache. Stress unter Kollegen vergiftet das Arbeits Klima nur unnötig.

Antwort
von miboki, 75

Auch wenn man jemanden nicht mag, sollte man als erwachsener Mensch doch genug Charaktersrärke zeigen und freundlich sein. Man arbeitet mit den ungeliebten Kollegen schließlich zusammen. 

In meinen Augen ist ein aus solchen Gründen verweigerter Händedruck einfach nur kindisch. Ich bin überzeugt, der Verweigerer tut sich damit keinen Gefallen und bringt damit nur noch weitere Kollegen gegen sich auf, die ebenfalls eine erwachsenere Einstellung  dazu haben. 

Antwort
von Zumverzweifeln, 95

Wenn dir dein Chef die Hand hinstreckt, dann musst du sie natürlich nehmen!

Kommentar von Vollhorst123 ,

Muss man gar nicht :) Man kann ja auch sagen, man ist erkältet und gibt daher niemanden die Hände

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Das machst du genau einmal (alsAusrede).Dann kannst du das Arbeitsklima knicken.

Kommentar von Vollhorst123 ,

stimmt schon, dennoch käme ich mir falsch vor ihm die Hand zu geben. Leider ist man dazu gezwungen um keine weiteren nachteiligen Folgen zu erhalten ( wie du schon schreibst ) :/

Am besten ist es, so wenig mit dem chef zu tun haben, damit man nicht erst in die situation kommt, seine hand annehmen zu müssen

Kommentar von Vollhorst123 ,

Es ist leider die Rangfolge. Gleichwertige Kollegen kann man den Handschlag verweigern, chefs eher weniger :/

Antwort
von Vollhorst123, 87

Auch wenn du sie nicht magst....eine Begrüßung bzw Verabschiedung musst du machen ( Benimmregel ). Dazu reicht es aber auch es nur zu sagen, die hand brauchste nicht zu geben.

Antwort
von exxonvaldez, 61

Allen oder keinem.

Das Problem hatten sie gerade in der Schweiz:

https://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/45538/index.html

Antwort
von user30, 61

wenn du den handschlag verweigerst, wirst du immer mehr hass auf dich ziehen... du arbeitest mit deinen kollegen und nicht mit dir selbst oder deinem chef..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten