Frage von Lady76, 89

Darf ein Vater ohne sorgerecht und aufenthaltsrecht sein sohn mit ins Ausland zum Urlaub machen mitnehmen?

Antwort
von Menuett, 68

Kommt aufs Ausland und das Alter des Kindes an.

Spanienurlaub kann die Mutter nicht verhindern, auch nicht mit Kindergartenkindern.

Urlaub in Ägypten schon.

Die Mutter sollte sich in acht nehmen, es wird ihr bei einem Gerichtsverfahren nicht hoch angerechnet, dass sie eine normale Beziehung zum Vater verhindern will.

Das kann sie ihm schlimmsten Fall das Aufenthaltsbestimmungsrecht kosten.

http://www.frag-einen-anwalt.de/Darf-die-Mutter-eine-Urlaubsreise-verbieten,-wei...

§ 1687a
Entscheidungsbefugnisse des nicht sorgeberechtigten Elternteils

Für jeden Elternteil, der nicht Inhaber der elterlichen Sorge ist
und bei dem sich das Kind mit Einwilligung des anderen Elternteils oder
eines sonstigen Inhabers der Sorge oder auf Grund einer gerichtlichen
Entscheidung aufhält, gilt § 1687 Abs. 1 Satz 4 und 5 und Abs. 2 entsprechend.

§ 1687
Ausübung der gemeinsamen Sorge bei Getrenntleben

(1) Leben Eltern, denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht,
nicht nur vorübergehend getrennt, so ist bei Entscheidungen in
Angelegenheiten, deren Regelung für das Kind von erheblicher Bedeutung
ist, ihr gegenseitiges Einvernehmen erforderlich. Der Elternteil, bei
dem sich das Kind mit Einwilligung des anderen Elternteils oder auf
Grund einer gerichtlichen Entscheidung gewöhnlich aufhält, hat die
Befugnis zur alleinigen Entscheidung in Angelegenheiten des täglichen
Lebens. Entscheidungen in Angelegenheiten des täglichen Lebens sind in
der Regel solche, die häufig vorkommen und die keine schwer
abzuändernden Auswirkungen auf die Entwicklung des Kindes haben. Solange
sich das Kind mit Einwilligung dieses Elternteils oder auf Grund einer
gerichtlichen Entscheidung bei dem anderen Elternteil aufhält, hat
dieser die Befugnis zur alleinigen Entscheidung in Angelegenheiten der
tatsächlichen Betreuung. § 1629 Abs. 1 Satz 4 und § 1684 Abs. 2 Satz 1 gelten entsprechend.

(2) Das Familiengericht kann die Befugnisse nach Absatz 1 Satz 2 und 4
einschränken oder ausschließen, wenn dies zum Wohl des Kindes
erforderlich ist.

Antwort
von gnarr, 58

es bedarf der zustimmung des sorgeberechtigten elternteils. also vati tasche packen, notfall medis rein, pass beilegen und schönen urlaub machen. solange es nicht nach ägypten oder türkei geht ist das alles kein problem. warum sollte also vati fragen ob er darf, es ist doch selbstverständlich das er urlaub mit kind machen kann.

müsste er klagen, bekäme er einfach recht.

Kommentar von Lady76 ,

ja vati fliegt in die Türkei aber hat er auch ein Zettel dabei für die Medikamenten wo unter das Betäubungsmittel Gesetz gehört nein der Zettel ist bei mir er holt ihn nicht ab

Kommentar von gnarr ,

dann ruf ihn an und entzieh ihm die erlaubnis für den flug. melde dich beim flughafen und gib dort an, dass du keine zustimmung zur ausreise gibst. du lässt doch das kind nicht ernsthaft jetzt in die türkei fliegen.

Antwort
von Turbomann, 62

@ Lady76

Normal nicht und ein Vater wo die Mutter das alleinige Sorgerecht hat, weis das auch.

Nicht umsonst wird die Mutter das alleinige Sorgerecht haben, sonst könnte es auf "Entführung" hinauslaufen, wo er mit seinem Sohn im Ausland untertauchen will, wenn er nicht mal ein Aufenthaltsrecht hat.

Kommentar von Menuett ,

Der Vater hat aber automatisch das Umgangsrecht.

Mit diesem Recht darf der Vater selbstredend auch Urlaub mit dem Kind machen.

Kommentar von Turbomann ,

@ Menuett

ohne sorgerecht und aufenthaltsrecht

Auch dann? Ich kenne einen Fall, wo der Vater - nicht verheiratet mit der Kindesmutter - seinen Sohn mit in sein Heimatland mitgenommen hat. Sie hat ihren Sohn immer noch nicht zurück.

Davon bin ich ausgegangen bei der Eingangsfrage, vielleicht irre ich ja aber auch.

Kommentar von martinzuhause ,

deswegen kann man nicht allen vätern urlaub mit dem kind im ausland verbieten. ansonsten müsste man das auch allen mütter verbieten.-

das geht natürlich nur wenn der andere da etwas gegen dfen urlaub hat und auch gründe dafür vorbringen kann

Kommentar von Menuett ,

Ja, natürlich auch dann. Gerade dann.

Er hat Umgangsrecht und während des Umgangs bestimmt er.

Wenn die Mutter da Befürchtungen hegt, muß sie vor Gericht und die Ausreise verbieten lassen.

Kommentar von gnarr ,

die antwort ist falsch. er hat ein recht auf umgang. wo er diesen verbringt geht keinen was an. wie er den verbringt geht keinen was an. das abr hat damit garnichts zu tun.

wenn er die zustimmung der mutter nicht bekommt, holt er sich die ferienregelung per gericht u. bekommt sie dort auch.

Antwort
von musso, 54

Ja, wenn die Mutter zustimmt

Antwort
von Gilgaesch, 45

Nur wenn die Mutter das erlaubt sonst ist es Kindesentführung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community