Frage von Frysti, 209

Darf ein Lehrer zurückschlagen?

Ich habe mich gerade gefragt, ob ein Lehrer einem Schüler eine verpassen darf, wenn dieser in zuvor geschlagen hat? Ich meine im Grunde wäre das ja Notwehr, jedoch handelt es sich bei Schülern um Schutzbefohlene und Eltern bspw. haben ja auch nicht das Recht ihren Kindern (also ihren Schutzbefohlenen) dann eine zu verpassen, oder?

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 98

Wäre grenzwertig.

Der Lehrer darf den Schüler aber in jedem Fall wegen Körperverletzung anzeigen. Das würde ich in jedem Fall tun.

Und jedem Schulleiter, den ich kenne, wäre das ein sofortiger Schulverweis wert.

Kommentar von chog77 ,

ed: jeden

Kommentar von thomsue ,

Bringt richtig bares Geld 👍

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 76

Der Lehrer darf "zurückschlagen", wenn das erforderlich ist, den Angriff gegen sich abzuwehren.

Knallt der Schüler dem Lehrer eine und setzt sich wieder hin, wäre ein Schlag des Lehrers nicht mehr gerechtfertigt.

Knallt der Schüler dem Lehrer aber eine und bleibt weiter in Angriffsposition, so könnte der Lehrer zu seiner Verteidigung den weiteren Angriff mit der erforderlichen Gewalt abwehren. D.h. er schlägt zu. Auch der Lehrer braucht sich nicht verprügeln zu lassen. 

Kommentar von Rechtsinstanz ,

Auch der Lehrer braucht sich nicht verprügeln lassen.

Ein Schlag stellt noch kein "verprügeln" dar.

Mal sehen, ob etwas geistreicheres als "Na schon wieder mit neuen Namen unterwegs. Wie lange diesmal?" als Reaktion kommt?

Kommentar von furbo ,

Na schon wieder mit neuen Namen unterwegs. Wie lange diesmal

Warum soll ich es nachen, wo du dich doch selbst disqualifizierst?

Merke: wenn sich ein Mäuschen "Katze" nennt, ist sie noch lange keine Katze. 

Antwort
von padulick, 89

Also, ich glaube eher nicht!

Wenn es nicht um Leib und Leben geht, der Schüler z.B. einen zu Boden prügelt und dann immer noch auf einen eintritt, ohne, dass Hilfe kommt, dann wäre mir auch mein Beamtenstatus oder meine Vorbildfunktion egal. Schließlich würde ich deswegen nicht draufgehen wollen und das würde mit Sicherheit jede andere Institution auch so sehen und das Recht wäre auf Lehrerseite.

Wenn allerdings der Schüler einmalig die Hand gegen den Lehrer erhebt, ist das sicher peinlich und schadett dem Ego (und tut wohl auch weh ^^), ist aber nicht zu ändern. Darüber wird er wohl wegkommen müssen, ohne ebenfalls handgreiflich zu werden, denke ich. Dafür werden die doch sicher geschult, oder? Wenn man vom Schüler als "Drecksack" beschimpft wird, kann man schließlich auch nicht sagen "ich bin keiner, aber dein Vater ist einer".

Konsequenzen hat das für den Schüler in jedem Fall, sicher auch in Form von Schulausschluss. Darauf muss der Lehrer bauen, zurückschlagen wird die falsche Lösung sein.

Aber wie gesagt, ich glaub es mal...

Antwort
von Hazelnut119, 69

die genaue gesetzeslage kenne ich dort nicht aber ich denke schon das wenn ein 16 jähriger seinen Lehrer schlägt dieser sich dann ganz klar wehren darf ! wäre ja traurig wenn nicht ...nur weil es schutzbefohlene sind bedeutet dies ja nicht das man sich von denen schlagen lassen darf ...

Antwort
von xXCommanderXx, 74

Notwehr ist eine ziemlich komplizierte sache...vor gericht werden nur die wenigsten solcher fälle als notwehr abgeschlossen da man dem "angreifer" auch einfach nur weglaufen kann oder so auf jeden fall ist dieses gebiet ziemlich kompliziert und schwer zu erklären. Am besten du schlägst deinen lehrer nicht xD aber grundsetzlich darf er es NICHT

Kommentar von kayo1548 ,

"da man dem "angreifer" auch einfach nur weglaufen kann "

Generell muss Recht Unrecht nicht weichen; nur in bestimmten Situationen wie bei Kindern oder Betrunkenen kann es im Einzelfall geboten sein der Situation auszuweichen.

Aber auch hier gilt: niemand muss sich angreifen lassen

"aber grundsetzlich darf er es NICHT"

"Zurückschlagen" klingt irgendwie mehr nach Rache als nach Abwehr eines gegenwärtigen Angriffs.

Das darf tatsächlich niemand

Notwehr darf aber grundsätzlich auch ein Lehrer ausüben

Kommentar von xXCommanderXx ,

Zurückschlagen darfst du eigtl auch nicht es is natürlich was anderes ob der lehrer dich dermaßen zu boden fotzt oder ob er dir einfach nur ne "respektschelle" gibt abernotwehr ist in solchen fällen ausgeschlossen es seidenn es handelt sich um schwere Körperverletzung(sprich: der schüler greift den lehrer mit einem gegenstand glasflasche messer schlagring etc an) dann darf man sich wehren

Kommentar von kayo1548 ,

"abernotwehr ist in solchen fällen ausgeschlossen es seidenn es handelt sich um schwere Körperverletzung"

Ob und welche Straftat vorliegt ist dafür irrelevant;

Generell ist jedes Individualrechtsgut notwehrfähig, also z.b. auch Eigentum, Ehre, Freiheit usw.

Es muss nicht erst eine Glasflasche, Schlagring oder ähnliches dabei sein

Kommentar von xXCommanderXx ,

Doch...wie soll ich das jzt erklären...das is ein gorßes gebiet aber ich versuchs:

Notwehr wird erst dann berücksichtigt wenn die verminderte straftat im gegensatz zu dem sich wehrenden über oder unterparallel ist (sozusagen)  alle parallelen werden nicht gewertet (so zusagen gleichstand) wenn vorbestrafungen vorliegen is die sache aber wieder anders unter alkoholeinfluss gibt es komplett gar keine notwehr dann kommt es noch auf die details und den richter drauf an 

Kommentar von kayo1548 ,

"Notwehr wird erst dann berücksichtigt wenn die verminderte straftat im
gegensatz zu dem sich wehrenden über oder unterparallel ist "

Ich weiß ehrlich gesagt nicht worauf du hinauswillst.

Wenn du auf eine Güterabwägung hinauswillst: genau diese ist bei der Notwehr irrelevant.

"wenn vorbestrafungen vorliegen is die sache aber wieder anders"

Nein, Vorstrafen haben da direkt keinerlei Auswirkungen

"unter alkoholeinfluss gibt es komplett gar keine notwehr"

Doch auch hier gibt es Notwehr;

Der einzige Unterschied ist, dass es hier geboten sein kann der Situation auszuweichen.

Das ist etwas, das ansonsten nicht notwendig ist (Recht braucht Unrecht nicht zu weichen)

Aber auch von einem Betrunkenen muss man sich nicht zusammenschlagen lassen

Antwort
von Kekii, 65

kommt drauf an, in extrem fälle kann er das schon. aber ob er das so darf, weis ich nicht

Antwort
von huhuu, 35

Darfst du ihn denn schlagen? 

Antwort
von Mermaidprinzess, 52

Gesetzlich ist es verboten, aber wenn der Schüler sich aufgeführt hat wie die Sau, finde ich es moralisch ok.

Antwort
von kayo1548, 67

"Zurückschlagen" klingt nicht nach Notwehr.

Notwehr ist die Verteidigung die erforderlich ist um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

Gegenwärtig ist ein Angriff dann wenn dieser in Gange ist oder unmittelbar bevorsteht.

 

"bspw. haben ja auch nicht das Recht ihren Kindern (also ihren Schutzbefohlenen) dann eine zu verpassen, oder?"

Prügelstrafe o.ä. ist natürlich verboten, aber das hat keine Auswirkungen auf die Notwehr.

Generell muss sich niemand angreifen lassen; es kann zwar bei beispielsweise Kindern oder Betrunkenen im Einzelfall  geboten sein der Situation auszuweichen, aber niemand muss sich einem rechtswidrigen Angriff aussetzen

Antwort
von SKenb, 55

Das muss schon ein extremer Fall sein, dass hier Notwehr durchgehen würde 🤔

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community