darf ein lehrer einen schüler dazu zwingen einen text als bestrafung abschreiben zu lassen oder ihm nicht erlauben zu sitzen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo DemonDragon,

Man muss hier differenzieren:

Wenn der Lehrer den Text nur einmal abschreiben lässt ist dies vollkommen legal, allerdings ist es nicht erlaubt, einen Text mehrmals abschreiben zu lassen, denn dies ist eine rein mechanische Arbeit und diese sind nicht zugelassen. Ebenso sieht es mit dem 'sitzen' aus- dies wäre allerdings körperliche Züchtigung die strengstens untersagt ist!

Ich hoffe ich konnte dir helfen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Lehrer dürfen und was nicht unterscheidet sich meist von Bundesland zu Bundesland.

Focus hat sich da mal die Mühe gemacht und eine Übersicht erstellt:

http://www.focus.de/familie/schule/recht/was-duerfen-lehrer-schulrecht\_id\_2312830.html

LG

Ps.: Ach ja, eine Strafe muss generell immer einen erzieherischen Zweck haben. Ein Satz mehrfach abzuschreiben, wie man es beispielsweise aus dem Intro von "Die Simpsons" kennt, erfüllt diesen Zweck nicht. Bei einem Auszug aus der Schuldordnung beispielsweise, sieht das m.E. nach anders aus.

Focus schreibt ebenfalls hierzu:

"50-mal den Satz „Ich darf nicht schwätzen“ auf ein Blatt Papier zu
schreiben zählt zu den mechanischen Strafarbeiten und ist ebenfalls
entwürdigend. Auch seitenweises Abschreiben von Texten oder vielfaches
Schreiben desselben Wortes, auch wenn dies als Übungsarbeit deklariert
ist, darf somit den Schülern nicht zugemutet werden."

(http://www.focus.de/familie/schule/paedagogik/kampfzone-klassenzimmer-disziplin_id_1807101.html)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Text als Bestrafung abschreiben lassen ist absolut üblich und auch erlaubt. Das zählt als "Maßnahmen, die das Fehlverhalten des Schülers verdeutlichen", also z.B. einen Text abschreiben, warum man im Unterricht rumbrüllt o.ä.

Nicht erlauben zu sitzen finde ich allerdings sehr fragwürdig, kommt aber auf die Umstände an. 

Bin selbst Lehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nils1909
14.02.2016, 14:25

Kommt nicht auf die Umstände an- das ist verboten!!

0

Ja darf er, ist noch nicht mal ungesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

darf ein schüler etwas tun, was den lehrer zu diesen strafen zwingt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind beides machbare Strafen und sowas wird ohne vorausgehendes Fehlverhalten nicht einfach ausgesprochen. 

Natürlich kannst du dich immer verweigern, dann bekommst du aber keine solche Strafe, aus denen man noch irgendwo aus persönlicher Sicht was lernen kann, dann kriegst du eben stattdessen den trockenen Verwaltungsakt, sprich einen Verweis oder einen Tadel.

Denk drüber nach und wenn du dir wirklich was hast zu Schulden kommen lassen, dann nimm das einfach hin. Glaub mir, auch wenn du keine Lust auf die Umstände hast, die meisten schätzen sowas gar nicht mehr, aber man kann auch härtere Konsequenzen bekommen kann, die einem dann in Akten immer bleiben und die einem so dokumentiert in den nächsten Jahren immer schaden können, außerdem dein Zeugnis viel leichter beeinflussen können. 

Man sollte immer froh sein, wenn man anstelle von solchen Dingen, die in den Akten landen irgendwas abschreiben muss oder irgendwas anderes tun muss, was später vergessen und getan ist. Hast du erstmal 3 Verweise, so kann man das jederzeit einsehen und dir zukünftig ankreiden. Musstest du irgendwann mal bei Lehrer X irgendwas abschreiben, wird das nicht festgehalten worden sein und vor Allem direkt geklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja er darf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?