Frage von bhdupp, 73

Darf ein Lehrer außerhalb des Unterrichts Noten erteilen?

Ein Lehrer hat mich OHNE Ankündigung dazu verpflichtet einen Test nach zu schreiben. Ich wusste weder dass ich Unterricht habe, noch dass ich einen Test schreibe. Somit konnte ich mich nicht auf Unterrichtsstunden bzw Test Vorbeireiten. Dazu kommt dass es eigentlich reguläre Unterrichtszeit war, nur hatten wir Ausfall ( laut Oberstufenverordung darf man während den Unterrichtszeiten nicht nachschreiben ). Meine Eltern wurden ebenfalls nicht informiert dass ich 'nachsitzen' muss.

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 13

Hallo bhdupp,

das ist etwas verwirrend:

Wenn ich recht verstehe, hat dich der Lehrer während der regulären Schulzeit, in der aber der Unterricht ausgefallen war, ohne vorherige Ankündigung zu einem Test herangezogen. Das darf er.

Es wird einen Grund haben, weshalb du einen Test schreiben musstest. Den weißt du, und du weißt auch, dass du z.B. bei einer versäumten
Klassenarbeit nachschreiben musst. Da hattest du die Verpflichtung, dich
vorzubereiten und den Stoff nachzuholen, auch wenn dir zunächst kein Termin
genannt wurde.

Da es zur regulären Schulzeit war, ist es kein Nachsitzen. Also brauchen die Eltern nicht benachrichtigt zu werden. Den Begriff "Nachsitzen" gibt es nicht. Es gibt nur das "Nacharbeiten unter Aufsicht", aber das ist eine Disziplinmaßnahme, und nur dabei werden Eltern benachrichtigt.

Da ihr Ausfall hattet, war es auch nicht Unterrichtszeit, und da war das Nachschreiben also zulässig.

Deine Ausgangsfrage war nun, ob ein Lehrer außerhalb des Unterrichts Noten erteilen darf.

Das kann man auf zweierlei Weise beantworten:

  • Er bewertet die Arbeit natürlich nach dem Test zu Hause und gibt eine Note – und das ist außerhalb der Unterrichtszeit.
    - Oder du meinst, dass er für Leistungen außerhalb der Unterrichtszeit Noten erteilt hat. Nach deiner Oberstufenverordnung soll ja das Nachschreiben nicht in der Unterrichtszeit liegen. Dann muss er das ja schließlich benoten können.

Da ist alles korrekt gelaufen. Wo ist da das Problem? - Oder hast du bei dem Test eine 1 geschrieben und willst jetzt wissen, ob du sie annehmen darfst?

Antwort
von Tuplo, 43

Könnte je nach Schule unterschiedlich geregelt sein, insbesondere in der Oberstufe. Frag euren Vertrauenslehrer oder den Direx

Antwort
von wilees, 26

...........( laut Oberstufenverordung darf man während den Unterrichtszeiten nicht nachschreiben ). ....... Du hattest keinen Unterricht, den Du zu diesem Zeitpunkt versäumt hättest - sondern dem Anschein nach eine Freistunde.

Warum hätten Deine Eltern informiert werden sollen, wenn Du während "Ausfallstunden " einen Test nachschreibst? Es war reguläre Unterrichtszeit.

Du hast einen Test nachgeschrieben. D.h. Du hattest die Möglichkeit Dich vorzubereiten - für den Zeitpunkt an dem Deine Klassenkameraden diesen Test schon geschrieben haben.

Den abgefragten Stoff konntest Du somit vorher lernen - und zwar nicht nur für die Stunde XX , in der dieser Stoff ursprünglich abgefragt werden sollte. Also liegt kein wirkliches Problem vor.

Kommentar von bhdupp ,

Offensichtlich konnten jene Schüler sich aber wenigstens auf das Fach bzw Unterricht vorbereiten, während es bei mir in einem Raum mit 29 krächzenden Fünftklässlern ablief weil mich just in diesem Moment dieser Lehrer zufällig gesehen hat. 

Antwort
von tryanswer, 29

Und das Problem ist jetzt wo? Da du nachgeschrieben hast, warst du ja schon zum regulären Termin ausreichend vorbereitet. Und da eine Stude ausgefallen ist, war das doch ein guter Zeitpunkt zum nachschreiben. (Warum bei einem Oberstufenschüler noch die Eltern informiert werden sollten, ist mir ohnehin schleierhaft)

Antwort
von baboberlin, 23

Ja das ist normal. Einen Nachschreibetest muss man nicht ankündigen, weil du sonst mehr Zeit zum Lernen hättest als die anderen Schüler, was denen gegenüber unfair wäre. Nachschreibetests werden deshalb meistens eh nicht angekündigt auch keine Nachschreibearbeiten. Und Tests muss man nie ankündigen. Nur reguläre Klausuren. Ansonsten könntest du ja einfach blau machen und dann die nächsten 2 Wochen lernen weil du weißt, dass du den Test da nachschreibst.....was noch nie ein Schüler je getan hat. 

Antwort
von beangato, 18

Wenn das ein Nachschreibetest war, darf er das sicherlich.

Und wenn Du nicht gerade erst 7 Jahre alt bist- warum sollten Deine Eltern informiert werden?

Kommentar von bhdupp ,

Weil das Schulrecht besag dass sie es (Schüler unter 18) müssen

Kommentar von beangato ,

In welchem Bundesland?

Kommentar von luisaohneo ,

Das ist komplett neu für mich.. ich musste schon eine arbeiten, Klausuren und Tests in meiner Schulzeit nachschreiben und Freunde von mir ebenfalls. Es Wurden noch nie die Eltern benachrichtigt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten