Frage von gummistiefel2, 39

Darf ein Hausverwalter für die Bescheinigung beim Finanzamt lt. § 35a EStG Gebühren verlangen?

Mein Hausverwalter berechnete für die Jahre 2009, 2011 bis 2013 Gebühren in Höhe von 20 € für diese Bescheinigung zur Vorlaqge beim Finanzamt.. In den Jahren 2005 bis 2008, 2010 und 2014 war das nicht der Fall. M. E. gehört dies zu einer ordnungsgemäßen Verwaltung. Oder irre ich mich da?

Antwort
von Zakalwe, 30

Das würde ich auch so sehen, gehört zur Abrechnung dazu und sollte daher über die normalen Verwaltergebühren abgedeckt sein. Es sei denn, im Verwaltervertrag wurde etwas anderes vereinbart. Bist du Wohnungseigentümer in einer WEG?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten