Frage von charlybrown187, 205

Darf ein Amerikaner in meinem Auto in Deutschland Auto fahren?

Hallo!
Einer meiner amerikanischen Freunde besucht mich.Darf er mein Auto fahren.
Ich würde meinen Versicherungsschutz noch umstellen,das auch andere mein Auto fahren können.Muss ich ihn da namentlich erwähnen?
Oder kann man das so machen das einfach "jeder" mit meinem Auto fahren kann?
Ist ein amerikanischer Staatsbürger dann im Falle eines Unfalls mit meinem Auto versichert?
Danke!:)

Antwort
von ndanone, 63

Als Tourist darf er mit einem gültigen Führerschein der USA hier fahren. Woher kommt der Freund? Er sollte sich dringend mit den deutschen Verkehrsregeln vertraut machen. Die amerikanischen Verkehrszeichen sind völlig anders. Bewohner ländlicher Gebiete der USA sind eine niedrige Verkehrsdichte gewohnt. Generell kennen die Amerikaner die deutschen Autobahngeschwindigkeiten nicht. Dort ist 100 bis 120 üblich. Die Amerikaner sind oft Automatikgetriebe gewohnt und mit Schaltung nicht vertraut. Die Fahrschule samt praktischer Prüfung ist dort oft wesentlich einfacher als bei uns, oft Gegenstand des Unterrichts an High Schools. Fahre mit ihm und überzeuge dich, dass er hier mit dem Verkehr klar kommt, auch mit Berufsverkehr. Und sieh in deinem Kfz - Versicherungsvertrag nach, ob er dein Auto überhaupt fahren darf ( Alleinfahrerregelung, Alter)

Kommentar von charlybrown187 ,

Hallo!
Danke für deine sehr informative und ausführliche Antwort.
Er kommt aus der Nähe von New York.
Also ein hohes Verkehrsaufkommen ist er gewohnt.Er war auch beim Militär und deshalb beruflich bedingt schon öfters mit Leihwagen in Europa unterwegs-die waren alle mit Schaltung.
Ich denke die Schilder und das Getriebe dürften nicht das Problem darstellen.
Das es nur eine Richtgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen gibt,weiß er auch.
Das mit der KFZ Versicherung muss ich noch ändern.Wegen seinem Alter ist das nicht das Problem(er ist weit über 25).
Nur ich bin immoment wirklich als alleiniger Fahrer eingetragen-habe ich mittlerweile herausgefunden.
Muss ich das denn dem "Versicherungsmann"sagen,dass ich das ändern will und explizit darauf hinweisen,dass ein amerikanischer Staatsbürger fährt,oder reicht das einfach diese "Alleinregelung" weg zu machen?
Ich will dem Mann von der Versicherung nicht mein ganzen Privatleben auf den Bauch binden ;).
Das ich erstmal gucken soll wie er fährt ist nen guter Tipp.
Wenn die Schilder in Amerika so anders sind,hab wohl eher ich Probleme wenn ich drüben fahre.

LG

Antwort
von ndanone, 55

Nun namentlich nennen muss man ihn nicht. Einfach ändern. Es wäre aber sinnvoll zu prüfen, ob es Sinn macht, das zu ändern. Denn der Alleinfahrerrabatt fällt weg.

Übrigens es ist für uns einfacher, sich an amerikanische Verkehrszeichen zu gewöhnen, denn auf vielen Verkehrszeichen steht drauf, was sie bedeuten.

Kommentar von charlybrown187 ,

Hallo!
Ja ich weiß eigentlich ist das auch nicht wirklich sinnvoll.Aber wir werden hier in Deutschland hier viel unterwegs sein,wenn er hier ist.Da müssten wir uns dann beim Fahren abwechseln.Und man weiß ja nie.
Im Schadensfall sollte schon alles glatt gehen.Wie oft kann man den sowas eigentlich ändern lassen?
Also das bei der Versicherung?
Echt?Das wusste ich nicht mit den Verkehrsschildern.Ich traue mich da bestimmt eh nicht zu fahren.
Ich wusste aber das dort fast jeder Automatik fährt.

Kommentar von ndanone ,

Nun da solltest du dich von deiner Versicherung beraten lassen ob das kurzfristig zu ändern ist und was das kostet. Alternativ wäre ein Mietwagen denkbar wo beide als Fahrer eingetragen sind. Ich vermute der Freund kommt als Urlauber für kurze Zeit. Ansonsten wäre beim Alleinfahrerrabatt nur möglich dass der Freund fährt wenn du aus gesundheitlichen Gründen nicht weiterfahren kannst. Nun so schwierig ist das Fahren in den USA nicht wenn du nicht gerade in Großstädten unterwegs bist. In den ländlichen Gebieten ist das eher entspannt.

Antwort
von kevin1905, 105

Darf er mein Auto fahren.

Wenn er einen in der EU anerkannten Führerschein hat dann ja. Hast du einen Schaltwagen, dann frag ihn ob er den auch fahren darf.

Muss ich ihn da namentlich erwähnen?

Nein.

Ist ein amerikanischer Staatsbürger dann im Falle eines Unfalls mit meinem Auto versichert?

Nein. Eine KFZ Versicherung versichert keine Menschen auch keine Fahrer, sondern Fahrzeuge. Dein Fahrzeug ist immer versichert, sofern du die Beiträge bezahlst, die Versicherung immer leistungspflichtig.

Kommentar von charlybrown187 ,

Hallo!
Danke für die Antwort.
Ja ich meinte damit generell ob ein Unfall theoretisch versichert wäre.
Also angenommene jemand anders oder das Fahrzeug eines anderen kommt zu Schaden.
LG

Kommentar von kevin1905 ,

Dein Fahrzeug ist immer versichert, sofern du die Beiträge bezahlst, die Versicherung immer leistungspflichtig.

Ausnahmen gibt es keine!

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 139

Du musst nur darauf verzichten, einen "Alleinfahrer-Rabatt" zu beanspruchen. Wenn du die normale Tarifprämie zahlst, darf jeder mit deinem Auto fahren, der einen gültigen Führerschein hat.

Versichert ist grundsätzlich das Fahrzeug. Wenn mit diesem Fahrzeug ein Schaden verursacht wird, ist das ein gedeckter Haftpflichtfall.

Kommentar von charlybrown187 ,

Hallo!
Danke!
Und das geht auch,obwohl er amerikanischer Staatsbürger ist?
LG

Kommentar von DerHans ,

Er braucht einen gültigen Führerschein

Kommentar von charlybrown187 ,

Er hat einen amerikanischen Führerschein.
Der ist natürlich gültig.

Kommentar von siggibayr ,

So natürlich ist das leider nicht. Nicht jeder amerikanischer Führerschein wird in Deutschland anerkannt. Nicht gültig sind z.B. "Instruction Permit" oder "Provisional License".

Antwort
von Apolon, 59

 Einer meiner amerikanischen Freunde besucht mich.Darf er mein Auto fahren.

Wenn er einen Führerschein hat - ja.

 Muss ich ihn da namentlich erwähnen?

Wenn er unter 23 / 25 Jahre ist und der jüngste berechtigte Fahrer ist - ja.

Bitte dazu die Versicherungsbedingungen vergleichen.

Alternativ beim Versicherungsvermittler anrufen.

 Ist ein amerikanischer Staatsbürger dann im Falle eines Unfalls mit meinem Auto versichert?

Ja, denn in Deutschland ist das Kfz versichert und nicht die Person.

Antwort
von 716167, 70

Dir sollte bewusst sein, dass in USA die manuelle Getriebeschaltung sehr ungebräuchlich ist und dein Gast damit nicht zurecht kommt.

Antwort
von Fankh, 97

Ja klar so lange du es ihm erlaubst

Antwort
von kampfschinken23, 50

Klar geht das

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community