Frage von ralli49x, 44

darf die sparkasse von einem P - konto selber geld einbehalten, zum beispiel ab 1073 € , wozu hat man denn ein P - konto?

P- Konto

Antwort
von Hugito, 29

Das P-Konto schützt nur den Pfändungsfreibetrag. Jeden Monat neu.

Was über die Pfändungsfreigrenze hinausgeht, ist teilweise pfändbar.

Kommentar von ralli49x ,

ich kann es garnicht fassen, daß eine bank oder sparkasse ein pfändungsSCHUTZ-konto bereitstellt und TROTZDEM geld davon wegnimmt.... :-(((((

Antwort
von ralli49x, 17

durch meine wechselschichtarbeit bekomme ich nach etwa 800 € pfändung, noch etwa 1380 € auf mein P - konto überwiesen. und die sparkasse zieht dann auch noch etwa 300 € ein ...dann braucht man doch garnichtmehr arbeiten gehen, wenn man jetzt nur noch mensch 3 . klasse ist :-((

Kommentar von ralli49x ,

gibt es einen weg, diese etwa 1300 € auf meinem pfändungsschutz-konto zu retten, um mir wenigstens etwas lebensqualität zu erhalten ? ich bin single und habe keine weiteren zahlungsverpflichtungen , natürlich außer miete , u.ä.

Antwort
von ralli49x, 9

beispiel : ich arbeite viiiiiiiiele nachtschichten . bekomme über 1400 € rest-gehalt,will mir auch ein kleines bissel lebensqualität erhalten und eine kleine reise machen ...von der sparkasse werden nur diese 1073 € erlaubt und mein hart erarbeitetes geld ist futsch . also : egal, wieviel ich schichten schiebe, ICH habe NICHT´s davon und kann gleich von einer hohen brücke springen ...............

Antwort
von SaVer79, 27

Das kommt darauf an, wie hoch der monatliche Geldeingang war und wie hoch der geschützte Betrag!

Antwort
von Znarf92, 21

Ja dürfen sie...ich bin bei der commerzbank und hab das gleiche problem...
Du hast ein staatlich festgelegten Selbstbehalt von 1073.88€
Den rest behalten die...falls ein gläubiger dein konto pfänden wollen...am anfang des monats bekommst du das abgezogebe wieder zurück...wird wiederrum alseinkommen angerechnet das es dir wen du lohn bekommt wieder mit abgezogen wird und das was du über den selbstbehalt hast auch wieder...sprich die staffeln das geld so lange bis eine gewisse summe X angesparrt ist und deine schulden bezahlt werden können...
Verstehst du...?
Ist etwas kompliziert aber eigentlich ne gute sache...auch wen man dan erstmal weniger geld hat...

Kommentar von ralli49x ,

leider habe ich DIESE erklärung nicht verstanden :-(

Kommentar von Znarf92 ,

das is natürlich nie gut

Antwort
von DinoSauriA1984, 18

Das P-Konto hat man sicher nicht dafür, dass man seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen muss. Es soll sicherstellen, dass Dir das nötigste zum Leben bleibt.

Kommentar von ralli49x ,

das habe ich auch vor. aber wenn ein gläubiger UND die sparkasse viel geld einbehalten, geht lebenswille verloren :-(((

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

Hat denn die Sparkasse was einbehalten, was ihr nicht zusteht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten