Darf der Vermieter, Betriebskosten als Mietschulden in einer Mietschuldenfreiheitsbescheinigung ankreuzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Unter Mietschulden fällt alles, was man einem Vermieter schuldet. Schulden, die im Zusammenhang mit einem Mietverhältnis gegenüber dem Vermieter entstanden sind. Würde der alte Vermieter das nicht ankreuzen, würde er damit Unwahrheit ausdrücken.

Dir bleibt es unbenommen, dem neuen Vermieter zu erklären und zu belegen, dass Du immer pünktlich bezahlt hast und ihm auch zu erklären, dass es einen Rückstand wegen der unklaren Betriebskostenabrechnung gibt. Erzähle ihm dann noch, dass das ein Betriebskostenhilfeverein prüft und Du bekommst die Wohnung sowieso nicht

Es gibt Situationen im Leben, wo man mal was Unangenehmes hinnehmen muss, um weitere negative Folgen zu vermeiden. Mein Vorschlag: Zahl den Betriebskostenrückstand unter Vorbehalt und erbitte vom bisherigen Vermieter die einwandfreie Bescheinigung.

Sollte sich heraus stellen, dass Du wirklich zuviel bezahlt hast, bekommst Du das Geld auch wieder zurück. Notfalls mit Hilfe eines gerichtlichen Titels und Zwangsvollstreckungsmaßnahmen. Ärgerlich, dass man voraus zahlen muss, aber wenn es hilft, eine neue Wohnung sicher zu bekommen, ist es diesen Preis wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf er.

Er dürfte es auch verweigern überhaupt so eine Bescheinigung auszustellen.

Was Du tun Kannst? Die Schulden bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von niddy
03.12.2015, 11:26

Warum bezahlen wenn die Betriebskostenabrechnung nicht hinhaut,keiner würde für was zahlen was er nicht verbracht hat

0

Du könntest dem neuen Vermieter hier nur Kontoauszüge vorliegen, aus welchen hervorgeht, dass Ihr die Miete regelmäßig und in voller Höhe gezahlt habt.

Alternativ könnt Ihr die Schuld aus der Betriebskostenabrechnung auch unter Vorbehalt bezahlen.

Was heißt eigentlich "liegt beim betriebskostenhilfeverein vor"? Wichtig wäre zu wissen, ob ein begründeter Widerspruch beim Vermieter vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von niddy
03.12.2015, 11:31

Kontoauszüge für die letzten Acht Jahre??? hmm ,werde die neue Vermietung mal anschreiben

0

Was möchtest Du wissen?