Frage von juliablaaablaaa, 19

Darf der Lehrer einzelne Kinder und deren Leistung vor der gesamten Klasse bloßstellen?

Es geht darum, dass ein Schüler im Unterricht (Sport) nicht aktiv mitgearbeitet hat und anschließend namentlich vor der gesamten Klasse 'bloßgestellt' wurde. Meine Frage wäre ob es dem Lehrer erlaubt ist, die Leistung eines einzelnen vor der Klasse darzustellen und diese zu bewerten. Es geht nicht darum zur Polizei zu gehen, sondern einfach die rechtlichen Grundlagen zu kennen. Danke:)

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Schule, 9

Normaler Weise ist es üblich, dass Lehrer fragen, ob man´s vor der Klasse sagen darf. 

Es ist ja auch nicht schlimm, wenn der Lehrer sagt: Leute, gratuliert mal Karl-Heinz, der hat ein sehr gut. Wenn der natürlich allen erzählt, dass du eine 5 oder 6 hast, wäre ich auch stinkig gewesen. Und das solltest du ihm genau so mitteilen.

Im Prinzip ist es eine Art Datenschutz in kleinem Rahmen, aber mit einer Anzeige würdest du da wohl kaum was erreichen. Besser ist, mit dem Lehrer zu reden, wie sehr dich das enttäuscht hat, und dass er bitte in Zukunft deine Noten nicht mehr vor der Klasse nennen soll, bzw. mitteilen soll, wenn ihm etwas an dir nicht passt. Sag ihm, mit dir kann man reden, aber unter vier Augen. Wenn du das ebenfalls unter vier Augen und sachlich sagst, wird er vermutlich erstmal aufwachen, dass er dich verletzt hat. - Nicht jeder ist Weltmeister im vorauschauend Denken ;o) .

Schau mal, habe ich gefunden (Datenschutz in der Schule):

https://www.datenschutz-mv.de/datenschutz/publikationen/informat/infoblae/leistu...

Antwort
von AriZona04, 7

Frag DAS mal Deinen Klassenlehrer. Oder habt Ihr einen Vertrauenslehrer? Die müssen das wissen. Ich bin erstaunt, dass es immer noch so gehandhabt wird - augenscheinlich, sonst würdest Du nicht danach fragen. Und so was nennt sich "Pädagoge"! Eine Frechheit! Und so was von unnötig! Glaubt der Lehrer wirklich, dass der Bloßgestellte sich positiv verändert aufgrund der Vorführung?? Ich schüttel den Kopf! Ich wüsste bessere Vorgehensweisen, wie man mit Schülern umgehen sollte und ich habe Pädagogik nie studiert!

Antwort
von feinerle, 9

Lehrer haben ein riesiges Problem.

Sie haben eine Rasselbande vor sich, die zum Teil nicht funktioniert, sondern einige sind gleicher als andere und machen sich ihre eigenen Regeln, statt denen zu folgen, die eigentlich üblich sind - oder sein sollten.

Du schreibst: " nicht aktiv mitgearbeitet hat"

Und? Was soll der Lehrer da machen? Du du du böser Du! Quatsch, da muss was stärkers ran.

Und genau das hat der gemacht, was stärkers, der hat den bei seiner Ehre gepackt, dort war der noch zu packen, der ansonsten wohl eher von der "ist doch mir Wurst" Fraktion zu sein scheint.

Und Du wirst sehen, das hilft.

Was soll der sonst a auch machen? Dem eine reinhauen? Das wäre wohl noch das Einzigste, was sonst noch hilft und helfen muss etwas.

Wenn es mal so weit ist, dann muss der Tritt in den Hintern her, auch wenn der noch recht weich ausgefallen ist.

Das nennt sich erzieherische Maßnahme - und genau das ist sein Auftrag, dafür bekommt der seine Kohle, genau das zu machen.

Antwort
von lalifa, 5

einfache antwort zur überschrift-frage: nein.

Antwort
von eyrehead2016, 9

Was hat der Lehrer denn gesagt? Viele Schüler verstehen es falsch oder sehen es als Angriff.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community