Frage von tommy40629, 172

Darf der Gerichtsvollzieher Küchengeräte pfänden?

Hey!

Ich habe eine Frage zum Gerichtsvollzieher und was er mitnehmen darf.

Um so einem Fall vorzusorgen habe ich innerhalb der letzten 2 Jahre viele Dinge meiner Einrichtung verkauft. z.B. Couch, Couchtisch, 2 Schränke, teure Bücher.

Der Rest ich eigentlich nix wert. Kühlschrank habe ich gebraucht gekauft, der ist locker 20 Jahre alt. Eine Küche habe ich nicht. Auto, Fahrrad o.ä. habe ich nicht mehr.

Aktuell habe ich noch 3 "teure" Dinge in meiner Wohnung:

  • ein Bett Anschaffungswert 900€ komplett, Weil ich durch das Bodybuilding 120kg wiege, kann ich mir kein Bett für 200€ kaufen.

Nehmen die mir das Bett weg und ich muss in einem Bett für 200€ schlafen?

  • einen Mixer der Marke Vitamix für 699€ er ist 1 Jahr alt

  • eine Getreidemühle für 340€ ist 1,5 Jahre alt Ich habe keine Küche! Ich habe noch eine olle Kochplatte.

Wie sieht es aus mit dem Mixer und der Mühle, sind die weg? Ich kann mir dann mein aktuelles Essen nicht mehr zubereiten.

  • vor 3 Wochen habe ich mir einen teuren Anzug für Vorstellungsgespräche gekauft.

Wie sieht es hier aus, ist der Anzug weg?

Kann man sich irgendwo, ich meine keinen Anwalt, beraten lassen, was der Gerichtsvollzieher mitnehmen darf und was nicht.?

Danke!

Antwort
von DerHans, 105

Gebrauchsgegenstände werden nicht gepfändet. Sie würden ja auch bei einer Versteigerung nicht mal die Kosten herein bringen. Was denkst du, was ein gebrauchter Anzug bringt?

Gepfändet würde evtl. ein größerer Flachbild-Fernseher. Aber der ist bei den meisten sowieso noch nicht bezahlt und gehört also noch dem Lieferanten.

Kommentar von tommy40629 ,

Nein, der Anzug ist nagelneu. Ich bekomme leider keinen mehr bei C&A.

Antwort
von Strolchi2014, 88

Gerichtsvollzieher nehmen nur Sachen mit, wenn sie teuer genug sind, sie zu Geld zu machen. Ich glaube kaum, das man dir deinen  Anzug und die Geräte nimmt.

Kommentar von tommy40629 ,

Ich hoffe es.

Antwort
von ChristianLE, 55

Ich verweise auf § 811 Punkt 1 ZPO.

Mobiliar und Küchengeräte dürfen in der Regel nicht gepfändet werden.

Bei der Getreidemühle und dem Mixer könnte eine Pfändung erfolgen. Der o.g. Paragraph bezieht sich auf Gegenstände, die für eine einfache und bescheidene Haushaltsführung erforderlich sind.

Überleben kannst Du auch ohne Mixer und Mühle. Dann isst Du halt etwas anderes.

Antwort
von martinzuhause, 118

der mixer und die getreidemühlen können gepfändet werden. diese gehören nicht zu einr bescheidenen haushaltsführung

Kommentar von tommy40629 ,

Was wäre, wenn er mir nicht mehr gehört und das auch nachweisbar ist?

Kommentar von martinzuhause ,

dann wird der gerichtsvollzieher das nachprüfen. es gibt immer wieer fälle wo der schuldner plötzlich nichts mehr hat und alles einem guten freund gehört.

du darfst dann eine eidesstaatliche versicherung abgeben. dort erklärst du an eides statt das du nichts wertvollen hast.

bei einem meineid sollte man sehr vorsichtig sein

Kommentar von DerHans ,

Und die bringen dann nicht mal so viel wie die Gebühren des Gerichtsvollziehers

Kommentar von tommy40629 ,

Ok, dann werde ich die Mühle so verkaufen und den Mixer verkaufe ich und behalte den Kaufvertrag. Man kann mit dem neuen Besitzer ja einen Leihvertrag aushandeln, alles schön mit Nachweisen.

Antwort
von myzyny03, 83

Der Mixer dürfte pfändbar sein. Alles andere nicht.

Antwort
von Jamesboond, 66

Die die unnötig teuer waren schon dann kriegst du stattdessen was billiges.

Kommentar von tommy40629 ,

Also nehmen die auch das Bett mit? 

Antwort
von Marshall7, 44

Keine Sorge dein Bett wird dir keiner nehmen ,auch die anderen Sachen nicht.Da müsstest du schon was wertvolles besitzen,und das tust du ja nicht ,wie du selber schreibst.

Antwort
von Sciffo, 95
Wie sieht es aus mit dem Mixer und der Mühle, sind die weg?

klar doch.. bei den werten................
Kommentar von tommy40629 ,

Aber warum dürfen Andere ihre Küchen für ein paar tausend Euro behalten. Und ich muss 2 Dinge abgeben, die vielleicht 300€ einbringen. Autos sind auch mehr wert als 300€.

Beim Bund nannten wir so was Dummfick.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community