Frage von Freebase, 137

Darf der Arbeitgeber es verbieten, dass ich auf der Arbeit Hustenbonbons lutsche?

Wenn ich einen gereizten Hals habe und dieser schmerzt, würde ich gerne auf der Arbeit einen Hustenbonbon zur Beruhigung lutschen. Dies erlaubt mein Chef allerdings nicht. Ich arbeite an der Kasse, seine Begründung ist, dass das beim sprechen stört. Allerdings tut das doch ein gereizter Hals auch. Zudem ist das Trinken am Arbeitsplatz verboten. Nun meine Frage: Gibt es eine gesetzliche Regelung dazu, ob er mir das verbieten darf oder nicht?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hannibu, 69

Das mit dem Bonbon sehe ich genauso, wie dein Chef. Ich finde es immer furchtbar unhöflich wenn man mit Leuten spricht, die ein Bonbon lutschen oder ein Kaugummi kauen. Trinken solltest du jedoch dürfen. Sag ihm, dass du sonst gar nicht sprechen kann und stell dir eine Tasse Tee mit Honig zum Arbeitsplatz. Das sollte auch helfen.
Ansonsten bitte darum für den Tag andere Arbeiten machen zu können

Antwort
von CaroSpa87, 88

hi :)

generell hat dein chef damit recht, dass es an der kasse stört wenn man bonbons lutscht... 

bei diesem sachverhalt würde ich mich aber zur sicherheit an die ihk wenden und dies erfragen :) und auch schauen, ob es etwas im unternehmesleitfaden steht :)

lg 

Antwort
von violatedsoul, 71

Dann geh zum Arzt und kuriere dich zuhause aus. Trinken darf nicht verboten werden. An den Kassen in meinem Kaufland stehen bei jeder Kassierung Trinkflaschen.

Antwort
von KRABBENFISCH, 72

wenn es die Arbeit stört, und das tut es in deinem Fall leider ja, darf er es dir verbieten, normalerweiße haben aber Chef verständnis dafür, deiner eben nicht... leider...

Antwort
von FabianausP, 41

Naja im Kassenbereich ist es vielleicht wirklich unpassend. Es gibt doch auch Hustensaft und Tabletten. Vielleicht helfen die besser. Ansonsten viel trinken - wie Salbeitee. Das kann er nicht verbieten. Wenn gar nichts mehr geht, zum Arzt und krank schreiben lassen.

Antwort
von DesbaTop, 61

Er hat schon recht, wenn es stört. Wenn es mit Hustenbonbon nicht geht, und ohne auch nicht würde ich mich an deiner Stelle einfach krank melden.

Antwort
von PillePalleAbisZ, 48

Dein Chef ( auch Lehrer ) dürfen dir trinken und Toilettengänge nicht verbieten. Beim Essen sieht es anders aus ... Aber ein Bonbon zu verbieten ist schon grenzwertig... Wenn du halt kein Bonbon lutschen darfst wird es schlimmer und du fällst aus ... Hat er pech ... Mach krank... Sag ihm dann das es seine Schuld ist

Antwort
von faiblesse, 35

Dann geh zum Arzt und lass dich krank schreiben.

An der Kasse muss man ja auch reden. Das ist nicht förderlich.

Dein Chef wird zwar nicht begeistert sein, aber ist er ja selbst schuld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten