Frage von Trulla76, 84

Culpa Inkasso! Jetzt kam ein Schreiben von deren Anwalt, was tun?

Heute flatterte "Auftrag zur Einleitung des Gerichtsverfahrens" ins Haus....Wer hat sowas auch bekommen, und wie habt Ihr reagiert?

Antwort
von mepeisen, 53

Ich würde denen (falls noch nicht geschehen) einmalig widersprechen: "Wertes Inkasso. Sie wissen ganz genau, dass ihre Forderung nicht durchsetzbar ist. Wenn Sie mich weiterhin belästigen und mir weiterhin drohen, werde ich zur Polizei gehen und Strafanzeige erstatten wegen Nötigung und gemeinschaftlichen gewerblichen Betrug. Ich diskutiere nicht, ich lasse mich auch nicht einschüchtern und einem gerichtlichen Mahnbescheid werde ich widersprechen."

P.S.: Unverlangt zugesandte Waren muss niemand bezahlen und bei Vermittlung von Finanzdienstleistungen bezahlt man auch nur, wenn endgültig ein Vertrag unterzeichnet wurde. Vorher steht denen laut Gesetz nichts zu.

Antwort
von franneck1989, 50

Widerspreche der Forderung einmalig gegenüber dem Inkassobüro

Falls ein Mahnbescheid kommt, ebenfalls Widerspruch einlegen. Dann kann dir nix passieren. Die Forderung ist nicht durchsetzbar

Antwort
von EXInkassoMA, 38

Die Forderung ist nicht durchsetzungsfaehig. 

Tipp : Weise die Forderung gegenüber dem inkassoladen bz ra schriftlich unter Anheimstellung des Rechtsweges zurück und untersage im selben schreiben die kontaktaufnahme per telefon 

Antwort
von Nadinchen76, 49

Von Culpa-Inkasso kam bisher nur ein Schreiben, und dann gleich das Schreiben vom Anwalt. Ich mache erstmal gar nix, die spinnen wohl!!

Antwort
von wilees, 45

Siehe hierzu bitte u.A. :

Culpa Inkasso - Verbraucherzentrale

www.verbraucherzentrale.de/culpa-inkasso

Warnung vor Inkassobriefen von Culpa Inkasso: Firma ...

www.recht-hilfreich.de/inkasso.../inkasso/warnung-vor-inkassobriefen-von-culpa-ink...
Antwort
von Apfelwerfer, 43

Kommt darauf an, ob die Forderung berechtigt oder unberechtigt ist. Sollte sie unberechtigt sein, dann hättest du dir gleich bei Erhalt der ersten Nachricht vom Inkassobüro einen Anwalt nehmen sollen. Jetzt wäre dazu allerhöchste Zeit.

Kommentar von Nadinchen76 ,

Es kam nur ein Schreiben von Culpa-Inkasso. Und es ist unberechtigt! Mir wurde eine Kreditkarte zugesandt per Nachnahme, die ich aber nicht angenommen habe.

Kommentar von Apfelwerfer ,

Die wissen schon, wie sie das machen müssen. Ich empfehle trotzdem einen Anwalt. Da kommst du alleine nicht mit klar.

Kommentar von franneck1989 ,

Einen simplen Widerspruch kann man auch alleine schreiben, dafür muss man keine 200,- für einen Anwalt investieren

Kommentar von Apfelwerfer ,

Wie ich aus eigener Erfahrung weiß, hat das nur leider meist keinen Zweck.

Kommentar von franneck1989 ,

Natürlich hat das einen Zweck. Damit beugt man einem SCHUFA-Eintrag vor.

Ein Schreiben vom Anwalt hat genau denselben rechtlichen Stellenwert.

Kommentar von EXInkassoMA ,

@Apfelwerfer googel mal. : culpa inkasso, das sind  Hütchen Spieler die auf unkenntnis hoffen

Antwort
von hauseltr, 49

Dann müßtest du aber schon einige andere Schreiben vermutlich incl. Mahnbescheid ignoriert haben.

Dazu schreibt der Verbraucherschutz:

https://verbraucherschutz.de/culpa-inkasso-verschickt-falschen-mahnung/

Scheinbar ein nicht ganz koscheres Unternehmen, vorsichtig ausgedrückt.

Kommentar von franneck1989 ,

Den Musterbrief aus deinem Link kann man nur empfehlen!

Ansonsten sei noch gesagt: Ein Mahnbescheid ist hier nicht ignoriert worden. Das hier ist lediglich ein schnöder vorgerichtlicher Bettelbrief

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community