Frage von Manuel129,

Bund Deutscher Tierfreunde e.V. kündigen?!

Hallo mich hat heute ein Herr vom Bund Deutscher Tierfreunde e.V. beschwätzt und ja ... Endergebnis war dass ich halt einen 2-Jahresvertrag unterschrieben habe.. Da ich mich gerne für Tiere einsetze geht das für mich eigentlich in Ordnung. Allerdings hab ich dann etwas im Internet gesucht und hab erkannt dass die sich nicht so für Tiere einsetzen wie ich erwartet hatte, sondern eigentlich recht unseriös sind. Ich bin natürlich sofort zum Entschluss gekommen, dass ich kündigen muss.. die Frage klingt jetzt vielleicht doof aber da ich noch keinerlei Erfahrungen mit sowas gemacht habe... Wie kündige ich eigentlich so einen "Vertrag", wenn man das so bezeichnen kann und wann? der Mann meinte ich könne noch widerrufen wenn die mitgliedskarte bei mir eintrifft aber ich bin mir da nicht so sicher, da auf der kopie von dem was ich unterschrieben habe steht, dass diese Fördermitgliedschaft mit allen Rechten und Pflichten ab dem heutigen Tag für 2 Jahre erklärt wird. Ich wäre sehr dankbar für eine ausführliche Beschreibung wie ich weiter verfahren sollte und wie ich so ein Kündigungsschreiben verfassen muss.

Hilfreichste Antwort von beangato,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn die Leute morgen noch da sind, solltest Du das Kündigungsschreiben dort abgeben.

"Hiermit kündige ich mit sofortiger Wirkung diesen Vertrag. Gleichzeitig entziehe ich Ihnen zum selben Zeitpunkt die Einzugsermächtigung für meine Konto (falls Du sowas unterschrieben hast). Sollte trotzdem Geld abgebucht werden, schalte ich einen Anwalt ein."

Druck das doppelt aus und lass Dir mit Datum und Unterschrift bestätigen, dass Du es abgegeben hast. Nimm am besten jemanden mit.

Hat bei meinem Kind funktioniert - es wurde nie Geld abgebucht.

Sollten die Leute nicht mehr da sein, musst Du eben an den Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit der Post schicken.

Viel Efolg!

Antwort von Plinfa74,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Adresskopf

Datum

Widerruf der Vertragsvereinbarung mit "dem Bund Dt. tierfreund e.V."

Anrede

hiermit widerrufe ich den Geschlossenen Vertrag vom "Datum".

mit freundlichen Grüßen

mehr ist nicht nötig ...und mache dir zur Sicherheit eine Kopie deines Schreibens

Antwort von Dotter1981,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du solltest den Vertrag nicht kündigen sondern innerhalb von 14 Tagen widerrufen - dann ist er rechtlich betrachtet nie zustande gekommen. Mach einfach ein kurzes Schreiben an den Verein:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich fristgerecht meinen Mitgliedsantrag von 29.10.2013. Ich entziehe außerdem die Einzugsermächtigung zu meinem Konto. Sollten dennoch Beträge eingezogen werden, so werde ich diese zurückfordern.

Mit freundlichen Grüßen"

Datum nicht vergessen und am besten per Einschreiben verschicken. Vorher kopieren und gut aufbewahren.

Antwort von Manuel129,

Vielen Dank für die sehr hilfreichen Antworten.. kann ich das auch per E-Mail machen? also G-Mail

Antwort von germanils,

Innerhalb 14 Tage widerrufen, dann bist Du aus der Sache raus. Am besten schriftlich per Einschreiben.

Antwort von Ernestine178,

Am besten ist, du widerruftst sofort, vielleicht ist es sonst zu spät. Per Einschreiben mit Rückschein. Ohne jetzt klugscheißerisch klingen zu wollen, lerne daraus. Einen Vertrag kanns du dir immer in Ruhe erst zu Hause durchlesen.

Außerdem kannst du seriösen Tierschutzorganisationen ohne Vertrag eine Spende zukommen lassen, wenn du das möchtest.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community