Frage von sasa7654321, 157

Brauche ich einen Wohnberechtigungsschein in der Wohnung vom Onkel?

Hallo zusammen,

folgendes: Mein Onkel hat ein Merhfamilienhaus in dem nun eine Wohnung frei ist. Eigentlich braucht man einen WBS. Die Grenze liegt bei 18.000 brutto im Jahr, da ich drüber liege werde ich wohl keinen bekommen.

Gibt es Möglichkeiten die Wohnung trotzdem zu beziehen?

Meine Oma wohnt z. B. nebenan und ist 100 % Schwerbehindert. Bringt es das zu erwähnen? Dass ich sie pflege? Oder gibt es da Ausnahmen da die Wohnung von meinem Onkel ist? Wegen Familie? Eigenbedarf etc?

Und wer bekommt den WBS eigentlich? Wem muss man den zeigen? Kann man das umgehen?

Ich weiss nicht genau wo ich mich informieren soll. Vielleicht kann ich hier vorab ein paar Infos sammeln. Lieben Dank.

Antwort
von schelm1, 126

Sofern keine Wohnugnsbelegung von Amtswegen ansteht, wird eine Felbelegungsabgabe erhoben wenn Sie ohne WBS einziehen. Unter dem eindruck der Wohnungsnnot bei den den Flüchtlingen werden Sie hier wohl den Kürzeren ziehen!?!

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 97

Ich bezweifle die Notwendigkeit eines WBS für eine privat vermietete Wohnung. Worauf beruht deine Annahme?

Oder verwechselst du die Notwendigkeit (seit1.11.15) einer Wohnungsgeberbescheinigung für das Meldeamt?

Kommentar von sasa7654321 ,

Mein Onkel meint man braucht für die Wohnungen einen WBS. Er kennt sich da aber auch nicht genau aus. Die Jetzigen Mieter ziehen nach mehr als 20 Jahren aus und haben damals einen gebraucht. Ob es jetzt immer noch so ist?

Kommentar von schelm1 ,

Die Jetzigen Mieter ziehen nach mehr als 20 Jahren aus

Genau hier könnt der Ansatz für die Chance sein, das Mehrfamilienhaus aus der Sozialbindung, die es offenbar wegen der damiligen Förderung aus öffentlichen Mitteln hat, rauszubekommen, wenn denn auch die Mittel inzwischen getilgt wären; einfach mal nachfragen!

Kommentar von albatros ,

Der Onkel sollte sich halt bei der zuständigen Dienststelle (Wohnungsamt) informieren, ob die WBS-Bindung überhaupt noch für seine Immobilie Bestand hat. Ich denke, dass eine solche sicher nicht auf ewig gilt bzw. zeitlich befristet ist.

Antwort
von beast, 148

Du  informierst  Dich  bei  Deinem  Onhel. Er  als  Vermieter  bestimmt  ob  für sein  Objekt  ein  WBS benötigt  wird. Und  sicherlich  macht  er  bei  Dir eine  Ausnahme  und  Du  brauchst  keinen-  weil  Du  zur  Familie  gehörst.

Einen  WBS  bekommt  man  in  der Regel im Rathaus  oder  Gemeindeamt.

Kommentar von Genesis82 ,

Wenn die Wohnung öffentlich gefördert ist, dann kann der Vermieter nicht nach Lust und Laune auf einen WBS verzichten.

Antwort
von Kandahar, 99

Diese Infos sollte dir dein Onkel geben können.

Antwort
von Eiszeitw, 109

Einen WBS brauchst du wenn die Wohnung mit öffentlichen Geldern finanziert worden ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community