Blitzer-Phobie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Einfach die Augen auf machen und im Zweifelsfall lieber etwas langsamer als zu schnell. Bis 20km/h zu viel kostet es Geld und ist ärgerlich. Weitere Konsequenzen hat es aber nicht.

Wenn du dich unsicher fühlst, dann nimm halt noch ein paar Stunden mit einem Fahrlehrer. Auch nach bestandener Prüfung kann man das machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EGitarre
12.04.2016, 19:47

Mir macht vor allem der Bereich über den 20 km/h Angst...

Hast du eine Antwort auf die zweite Frage zum Thema überholen? Gibts da noch eine Toleranz, wenn einsehbar ist, dass das durchs Überholen verschuldet ist?

0

Wenn man geblitzt wird, merkt man es....es blitzt meistens sogar mehrmals.

Wenn du vorsichtig fährst, fahre rechts, werde langsam, blinke rechts, so dass ein Drängler überholen kann. Dann fährst du langsam weiter und siehst, ob der vor dir geblitzt wird.  Wenn nicht, passiert dir auch nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SupraX
12.04.2016, 19:41

Das stimmt leider nicht mehr unbedingt. Inzwischen werden doch immer öfter moderne Blitzer ohne Blitzlicht eingesetzt (z.B. Leivtec XV3).

Da merkt man nicht mehr wenn man geblitzt wird. Erst wenn die Verwarnung im Briefkasten liegt, oft Wochen später. Damit man auch wirklich keine Chance mehr hat dagegen vorzugehen.

1