Bin ich im Copyright wenn..?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, dies darfst du nicht machen. Dies ist eigentlich nur sehr bedingt möglich und wurde von den Beatles einmal erfolgreich durchgezogen, m.w. für "Being For The Benefit Of Mr. Kite".

Die haben Bänder von verschiedenen fremden Tonaufnahmen in kleine, zentimetergroße Schnipsel verschnitten, in die Luft geworfen und danach wieder eingesammelt und zusammengeklebt. Wenn doch noch ein wiedererkennbarer Sound vorhanden war, wurde dieser noch einmal verschnitten. 

Ich bin überzeugt, dass du nicht diesen Aufwand betreiben möchtest. Bei allen anderen Methoden wird es schwierig. ;-)

Gruß
Falke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MusaKRASS
04.01.2016, 22:28

ich mein halt es gibt viele solcher videos wo die klickanzahl auch in die millionen geht 

0

"Copyright" gibt es in Deutschland erst einmal gar nicht, hier gilt das Urheberrecht. Auf das Zitatrecht kannst du dich nicht berufen, da einfach Videos von anderen Zusammenschneiden nicht als eigene Leistung gewertet werden kann. Ob es da noch andere "Löcher" gibt, weiß ich nicht. Ich sage du würdest vermutlich das Urheberrecht von anderen verletzen.

https://productforums.google.com/d/msg/youtube-de/G2zYbs4fSdE/zKSg5\_mFJesJ

Davon abgesehen könntest du natürlich einen Strike auf dein YouTube-Konto bekommen.  

Jetzt weißt du auch, warum es für Fernsehsender so schwierig ist. Und die holen sich auch selten Erlaubnis bei Web-Videos. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MusaKRASS
04.01.2016, 22:27

ich mein halt es gibt viele solcher videos wo die klickanzahl auch in die millionen geht 

0

Streamer und Falkenpost haben die Rechtslage schon sehr treffend dargelegt.

Wenn du auf Basis eines oder mehrerer Kunstwerke ein neues Werk erschaffst, ist das urheberrechtlich eine "Bearbeitung" nach §23 UrhG. Und eine "Bearbeitung" darf nicht ohne die Zustimmung des (oder der) Ursprungskünstler öffentlich zugänglich gemacht werden.

Da besteht also leider keine Möglichkeit. Das Zitatrecht nach §53 UrhG greift nur, wenn du zB. eine Szene aus einem Video verwendest, um diese dann anschließend zu kommentieren oder zu analysieren.

Wie Streamer ebenfalls schon dargelegt hat, würde dein Urheberrechtsverstoß durch Youtubes automatische Content-ID auch sofort erkannt werden. Gerade bei unveränderten Filminhalten, geht das mittlerweile sehr fix. Da bekommst du einen Strike und riskierst, dass dein Kanal gelöscht wird.

Eine Ausnahme gibt es allerdings. Bei Youtube haben Videokünstler die Möglichkeit, ihre Videos unter "Creative Commons Lizenz" zu stellen. Wenn sie das machen erlauben sie damit jedem Nutzer, ihre Videos weiterzuverwenden.

Nach meiner Erfahrung machen das leider noch nicht besonders viele. Aber vielleicht hast du in deinem Genre ja Glück.

Du musst unter der Videobeschreibung schauen: Dort steht entweder "Standard Youtube Lizenz" oder "Creative Commons". Wenn da "Creative Commons" steht, dann darfst du das Video weiter verwenden, weil der Urheber das erlaubt hat.

(Du musst wenn dann aber die Bedingungen der Creative Commons Lizenz erfüllen. Google das am besten noch mal. Oder lies hier nach: http://rechtsanwalt-schwenke.de/creative-commons-einfach-erklaert-teil-2-wie-funktioniert-eine-creative-commons-lizenz/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?