Frage von RazeIII, 55

Bild malen als Unterschrift erlaubt?

Ich habe schon etwas gegogelt, aber leider nichts zum Thema gefunden:

Gibt es in Deutschland Vorschriften zum Thema Unterschrift, die verbieten, statt mit meinem Namen einfach mit einer gemalten Blume zu unterschreiben?

Bei dieser Frage geht es mir nicht um persönliche Meinungen dazu, oder um den Sinn dahinter. Es geht lediglich darum, ob es rechtswidrig ist, wenn ich mit einem Bild "unterschreibe".

Beispiele dazu: - Kann ich beim Beantragen eines Personalausweises darauf bestehen, dass eine gemalte Blume als meine offiziele Signatur anerkannt wird? - Kann ich bei der Entgegennahme eines Paketes ebenfalls so "unterschreiben"?

Antwort
von casala, 28

Die eigenhändige Unterschrift unter einem Text wahrt nach deutschem Zivilrecht sowohl die in § 126 Abs. 1 BGB gesetzlich vorgeschriebene Schriftform
als auch die freiwillige – also ohne gesetzliche Notwendigkeit
verwendete – Schriftform sowie den Urkundencharakter von privaten Urkunden gemäß § 440 ZPO. Sinn der Unterschrift ist, den Aussteller der Urkunde erkennbar zu machen und ihre Echtheit zu garantieren (siehe auch Unterschriftenfälschung und Überweisungsbetrug). Ein solcher Namenszug gilt der Rechtsprechung zufolge als einmalig und Bekundung des Willens, in der Rechtspraxis vor allem bei Willenserklärungen, Beglaubigungen sowie als Identitätsnachweis. Weiteres wesentliches Merkmal einer Unterschrift ist, dass sie von Dritten nicht ohne weiteres nachgeahmt werden kann.[3]

auszug aus wiki und in keinem der angeführten §§ ist ein signum rechtskräftig anerkannt.  die post wird also dein blümchen nicht als bestätigung anerkennen dürfen.  :(

Kommentar von RazeIII ,

also nur weil etwas nicht ausdrücklich verboten ist... zählt es schon als nicht erlaubt? :/

aber ich dachte mit einem fingerabdruck (tinte) signierte dokumente werden als geltend anerkannt, oder ist das eine ausnahme?

Kommentar von casala ,

es geht nicht um verboten oder erlaubt, sondern um die form/vorgabe einer bestimmten anerkennung.

das mit dem fingerabdruck gehört wohl eher in den bereich der TV-serien. mir ist in der deutschen rechtsprechung im augenblick nichts positives bekannt.

Kommentar von RazeIII ,

hmm okay, na dann danke vielmals :D

Kommentar von casala ,

gerne doch.  :)

Antwort
von tmschbrt, 27

Also ich kenne einen Fall aus den USA wo jemand einen Penis als Unterschrift hat (in seinem Namen gezeichnet) und bei dem gab es glaube ich auch schon Stress obwohl das im Namen inbegriffen war. Er hat den Fall aber meine ich sogar gewonnen und durfte die Unterschrift behalten. Ich halte es aber für äußerst unwahrscheinlich das nur ein Bild erlaubt ist.

Kommentar von RazeIII ,

naja gut die Gesetze in einigen Staaten der USA sind aber auch ziemlich über den Haufen geworfen xD

Antwort
von lkio4, 31

theoretisch ja schon, der name muss aufjedenfall nicht beinhaltet sein. ist jedem selbst überlassen was und wies er hinschreibt.  
dazu sehe manche unterschriften auch aus wie gemaltes. :D

Kommentar von RazeIII ,

genau darum habe ich ja gefragt xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community