Frage von Ivyblossom, 520

Bewerbung über private Arbeitsvermittlung ohne Vermittlungsgutschein?

Ich bin momentan auf Jobsuche, allerdings noch in Arbeit daher bin ich bei der Agentur für Arbeit noch nicht als arbeitssuchend gemeldet. Jetzt habe ich das "Problem", dass 90 % der Stellenangebote über private Arbeitsagenturen angeboten werden. Ich habe schon von einigen Agenturen Rückrufe bekommen, wo nach dem Vermittlungsgutschein gefragt wurde bzw. mir gesagt wurde, dass (hohe) Kosten entstehen. Habe ich also gerade kaum eine Chance, in Eigeninitiative einen Job zu finden? Muss ich wirklich erst arbeitslos sein, damit alles über die Arbeitsagentur abgewickelt werden kann?

Danke im Voraus!

Antwort
von emily2001, 462

Hallo,

wenn diese "privaten Arbeitsagenturen" auf den Vermittlungsgutschein scharf sind, dann werden sie auch später ein Teil deines Gehalts für sich einbehalten. Das ist meist so. Es ist auch vorgekommen, daß sie eine Ablösesumme verlangen, wenn eine andere Firma einen Arbeitssuchenden fest einstellen will...

Ich würde die Finger davon lassen...

Versuche lieber auf eigene Faust etwas zu finden.

Emmy

Antwort
von martinzuhause, 443

du kannst dir natürlich selber firmen suchen und dich dort bewerben.

Antwort
von Kuestenflieger, 408

die öffentliche agentur mach ihnen auch angebote , selbst wenn sie derzeit noch arbeiten. 

wenn das klappt , werden sie ja dort kein leistungsnehmer .

eigeninitiative ist immer selbst zu erledigen , am besten persönlich auftreten . da sie offenbar ungelernt sind , haben sie ja wenig tätigkeitsnachweise . das kann durch einen selbst ersetzt werden.

Kommentar von Ivyblossom ,

Ich wollte es noch vermeiden, bei der Agentur für Arbeit als arbeitssuchend gelistet zu sein.

Aber wie kommen Sie darauf, dass ich ungelernt bin UND wenig Tätigkeitsnachweise habe?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten