Frage von NewYorkFan2, 113

Bahnkontrolle was darf der Kontrolleur und was darf er nicht?

Hallo Zusammen ich hätte mal eine Frage,

vorab ich habe eine Monatskarte und fahre nicht Schwarz !

Zur Frage: Ich bin letzte Woche um ca. 22:00 Uhr aus der Stadt nach Hause gefahren und dann kamen die Kontrolleure in der S-Bahn schön und gut, ich hatte Kopfhörer drinnen und hab es erst gar nicht mitbekommen, dann hab ich meine Monatskarte vorgezeigt die auch für Erwachsene war! Im Anschluss wollte der Kontrolleur von mir einen Ausweis sehen (nein die Monatskarte ist nicht personalisiert gewesen und ja ich bin bereits über 18) ich hab nicht verstanden warum er meinen Ausweis sehen wollte da die Karte eben nicht personalisiert war und ich habe ihn gefragt was das soll warum er den Ausweis sehen will, woraufhin er meinte ja man darf unter 14 Jahren nicht nach 22:00 Uhr alleine außer Haus sein. (Ich sehe vielleicht Jung aus aber naja) ... Ich habe ihm dann den Ausweis gezeigt trotzdem meine Frage haben Kontrolleure überhaupt das recht ohne richtigen Grund nach dem Ausweis zu fragen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ecki2000, 42

Dein Alter etc ist völlig egal.

Die Bahn hat das Hausrecht, und der Kontrolleur vertritt die Bahn. Er darf jeden nach dem Ausweis fragen. Z.B. um Personen, die Hausverbot in Bahnhöfen und Zügen haben, zu finden.

Antwort
von peterobm, 73

da redet der Kontrolletti völligen Blödsinn. Auch unter 14 kann man sich noch draussen aufhalten. Ein JuschG greift hier nicht.

Antwort
von priesterlein, 49

Zum einen hat der Zugbegleiter nicht das Aufenthaltsbestimmungsrecht für Jugendliche, die nicht seine Kinder sind, und zum anderen gibt es keine Pflicht, allein wegen seiner fehlerhaften Abschätzung deines Alters den Ausweis vorzuzeigen. Man muss ihn ja nicht einmal dabei haben.

Andererseits zeigt man kurz den Ausweis vor und erspart sich eventuelle Identifikationsprozeduren der Polizei, falls die dann dazu bemüht werden, auf das vermeintliche Kind achtzugeben und für seinen Heimweg zu sorgen.

Antwort
von PeterSchu, 49

"...man darf unter 14 Jahren nicht nach 22:00 Uhr alleine außer Haus sein..."

Das stimmt keineswegs so. Für den Aufenthalt in der Öffentlichkeit gibt es keine gesetzlichen Einschränkungen für Jugendliche. Da sollte sich der Kontrolleur mal nachschulen lassen. Insofern war auch die Frage nach dem Ausweis Unsinn.

Antwort
von Leseratte87, 32

Natürlich dürfen Kontrolleure nach dem Ausweis fragen, wenn sie den Verdacht haben, dass da etwas nicht stimmt. Ich hatte auch schon ausgerissene Teens (unter 18), die ich letztendlich mit der Polizei abholen lassen musste, weil eben noch nicht volljährig, und das Aussehen kann sehr täuschen.

Abgesehen davon haben Kontrolleure den Fahrgästen gegenüber eine gewissen Fürsorgepflicht, will heißen, sie helfen Leuten, die einen Arzt plötzlich brauchen, weil es ihnen schlecht geht, schlichten Streitigkeiten oder kümmern sich um Minderjährige, die sich beispielsweise verfahren haben oder so. 

Antwort
von AsuraDeYien, 61

Natürlich darf man Fragen, ob du ihn raus gibst und was er danach macht ist allerdings eine andere Sache.

Das ist aber ein bescheidener Grund bei dem er herzlich wenig machen kann. Manche Kontrolleure machen meiner Ansicht nach einen auf Weltverbesserer.

Antwort
von AntwortMarkus, 39

Ja das darf er. 

Kommentar von peterobm ,

was darf er? Ausweis verlangen NÖ

Kommentar von ecki2000 ,

doch! Er vertritt das Hausrecht der Bahn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten