Frage von Reiner1234, 113

Auto des Vaters fahren als Fahranfänger, was beachten bei Versicherung?

Hallo, ich habe meinen Führerschein nun bestanden und würde gerne das Auto meines Vater fahren.

Ich wohne getrennt, in einer anderen Stadt als mein Vater.

Versichert ist er bei HUK und das ganz normal, keine Zusatzoptionen etc.

Wie ist das nun mit der Versicherung? Darf ich sein Auto problemlos fahren oder muss er mich bei der Versicherung irgendwo eintragen, also HUK bescheid geben, dass auch ein anderer sein Fahrzeug betreten kann?

Mein Alter (falls es wichtig ist): 23

MfG

Antwort
von schleudermaxe, 103

.... dann man los, denn alle gelegentliche Fahrten bis zu einem Zeitraum von drei Wochen sind ohne Kinderzuschlag möglich. Eine Mail oder ein Fax oder ein Anruf beim Vertrauensmann/der Vertrauensfrau vor Ort reicht völlig aus. ...und falls das gute Stück doch häufiger benötigt wird, müssen eben die Tarifmerkmale vom Vater (allein) geändert werden. Mit 24 Jahre kommt da keine große Summe hinzu. Bedenke: Eigenes Fahrzeug ggf. als ZF prüfen, denn die stufen die Fahranfänger wie Dich ein mit Beginn SF Klasse 4 und 48% Beitrag.

Antwort
von BEAFEE, 109

Auf jeden Fall muss dich Dein Vater bei der KFZ-Versicherung eintragen lassen !

Das wird allerdings zu einer Erhöhung der Prämie führen...die meisten Versicherungen verlangen für Fahrer unter 24 eine höhere Prämie...

Antwort
von Harald2000, 88

Wenn der Vater angegeben hat, dass der Wagen nur von ihm gefahren wird und auch nur nachts in einer Garage steht, sollte das geändert werden

Antwort
von Coripiander, 84

Kommt auf die Police des Vaters darauf an. Da du jünger als 24 Jahre bist, mußt du eingetragen werden. Das wiederum führt zu einem höherem Beitrag der Prämienrechnung!

Kommentar von Reiner1234 ,

Hallo, danke für die Antwort.
Lustigerweise werde ich morgen bzw. in einpaar Stunden 24 :D
Da ich mir gerne das Auto meines Vaters ausleihen würde für den Tag, schaffe ich es vorher nicht mehr zu HUK um mich eintragen zu können.
Darf ich das Auto trotzdem ohne Probleme und Hintergedanken fahren?

Kommentar von Coripiander ,

Nein, das ist zu kurz, es sei denn du bist bei einem HUK Versicherungsmakler, dann geht das. Online dauert es ein paar Tage! Ich habe selbst eine Tochter mit B17 Führerschein und bin bei der HUK.

Kommentar von Coripiander ,

Im Versicherungsfall droht großer Ärger!!!

Kommentar von schleudermaxe ,

.... Quatsch, das Fahrzeug ist doch bei der HUK versichert und was soll denn da an Ärger kommen?

Kommentar von DerHans ,

Wenn du ausgerechnet an diesem Tag einen Unfall bauen würdest, müsste die korrekte Prämie nachgezahlt werden. Wahrscheinlich sogar ab deinem Führerscheindatum

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 113

Dein Vater muss nur auf Sonderrabatt für Alleinfahrer verzichten und korrekt das Alter des jüngsten Fahrers mitteilen.

Versichert ist grundsätzlich das Fahrzeug.

Wer korrekte Angaben macht, hat nichts zu befürchten.

Kommentar von Reiner1234 ,

Hallo, danke für die Antwort.

Da ich HUK nicht mehr erreiche (Support dauert bis 18 Uhr), wissen Sie zufällig wie das abläuft?
Muss ich da mit meinem Vater erscheinen? Oder geht das auch alles per Telefon. Die bräuchten doch meinen Führerschein, oder nicht?

Mfg

Kommentar von schleudermaxe ,

... wie bitte, bis 18.00 Uhr? ... dann kann es nicht die HUK sein, denn deren Mitarbeiter sind weit länger erreichbar.

Kommentar von SaVer79 ,

Dein Vater kann da einfach anrufen und den fahrerkreis ändern. Er sollte aber nachfragen, wie sich dann der Beitrag ändert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community