Ausbildungsplatzwechsel,darf der neue Arbeitgeber beim alten Arbeitgeber anrufen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dürfen ja - dein alter Arbeitgeber "dürfte" nichts persönliches dazu sagen aber ich bezweifle dass man sich daran hält.
Wenn dein zukünftiger Arbeitgeber halbwegs fair ist, wird er dich nach deiner Meinung fragen wenn es eine "Sache" gibt über die man reden könnte. Und sich dann ein eigenes Bild dazu machen.
Wenn nicht - sei froh und such dir einen Anderen. Unfaire Arbeitgeber gibt es genug für die sollen Andere arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja darf er aber du kanst zb deinem Neunen arbeitgeber sagen was der Grund für deinen Wecksel ist damit nimst du den alten Arbeitgeber den wind aus dem Segel wen er doch was Falsches sagt,Du kanst ein Arbeitszeugnis verlangen aber lass das aufjedenfall durch die gewerkschaft Prüfen wen dort unwahres steht kanst du dagegen durch die Gewerkschaft Klagen lassen.

Wen dein Alter arbeitgeber Tazächlich lügen erzählt dan kanst du deswegn auch mit der Gewerkschaft dagegen vorgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warten sie auf mitteilungen vom @familiengerd , der kennt das .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung