Frage von Roy1805, 35

Ausbildungsbetrieb kündigen und weiter in die Berufsschule gehen geht das?

Meine Frage ist falls ich von meinem Betrieb gekündigt werde könnte ich weiter in die Berufsschule gehen ? Mache eine Ausbildung als anlagenmechaniker für SHK. Bin im ersten Lehrjahr... Und wie ist des wenn ich mein Betrieb wechseln möchte könnte ich das einfach so oder müsste ich erst ab nächstes Jahr anfangen...

Ich danke schon mal im Voraus. Ich hoffe ihr könnt mir helfen...

Antwort
von wilees, 13

http://jugend.dgb.de/ausbildung/beratung/dr-azubi?fp.l=t&fp.d=83291

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/kuendigung-durch-den-azubi.html

Textauszug:

Aufhebungsvertrag / Auflösungsvertrag
Außerdem kann der Azubi dem Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag oder Auflösungsvertrag vorschlagen. Ein Aufhebungsvertrag oder Auflösungsvertrag ist aber nur dann möglich, wenn der Ausbilder einverstanden ist!

Antwort
von sozialtusi, 9

Wenn Kündigung droht, lass Dich bei der Kammer beraten und bei der Suche nach einer neuen Stelle unterstützen. Wechsel ist möglich. Falls eine Kündigung kommt, kann man auch erst mal ohne Betrieb weiter zur Schule gehen, muss dann antürlich ganz flott was Neues suchen und darf dann nciht so arg wählerisch sein.

Antwort
von Asker0815, 21

Ich kenne mich bei deutschen Ausbildungen nicht aus aber wenn dir hier in der Schweiz in der Lehre gekündigt wird, darfst du 3 weitere Monate die Berufsschule besuchen und musst in dieser Zeit eine neue Stelle suchen sonst wirst du von der Schule geschmissen.

Antwort
von Schewi, 25

Du kannst nicht in die Berufsschule ohne betrieblichen Teil der Ausbildung. Du würdest ja dann keinen Abschluss machen.

Bzgl. Betrieb wechseln frag doch mal in deiner Berufsschule. Die haben das sicherlich schon häufiger gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community