Audi A6 Avant 4B 4,2 FSI V8 als erstes Auto?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eine hübsche, fette Schleuder ... ich verstehe den Reiz ...

Die Frage ist, ob Du Dir die Unterhaltskosten leisten kannst. Sonst ist nämlich schlecht ...

3 km zur Arbeit fährt man übrigens am allerbesten mit dem Rad - so etwas tut keinem Auto gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JonasSchmitz
29.05.2016, 01:33

Ich vermute mal die Sprit kosten sind hiermit gemeint oder? 😉

0

Viel viel zu groß der haufen und der 4,2 ist für einen der noch gar nicht fahren kann wohl 4 Nummern zu groß so was braucht mann nicht mal als Pampersbomber für eine Familie . da ist schon der 2,6  zu groß . 

Und mit der Versicherung wird das auch wohl auch nicht ganz hinkommen als Frischling mit 240%   da werden wohl im Jahr 3000 nur an die Versicherung gehen und da ist nur die Haftpflicht drin und da wird dir auch keiner seine Prozente geben oder den Haufen als Zweitwagen laufen lassen . 

Den wer so was haben will soll auch alle Kosten für den Haufen tragen den so eine karre ist ein Haufen der nur Geld frisst und das in Rauhen Mengen der Wagen ist besser auf dem Schrott aufgehoben den der wird die Teile nur so fressen . Und das Getriebe ist mit 2000 auch nur ein altes das dann auch nicht lange hält den der Wagen  hat die zum fressen gern wen dann schon ein neues und das ist dann mit um die 15,000 schon eine ganz andere Nummer . 

Vergess den Haufen und nimm was kleinen und stabiles  mit dem man nicht an jeder Ecke hängen bleibt wie mit dem Fass .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Jonas,

ich denke für einen Fahranfänger ist es nicht das richtige Auto. Erstens ist es ein verdammt schnelles und somit für Anfänger schlecht zu kontrollierendes Auto, außerdem ist der Unterhalt des Fahrzeugs wirklich sehr teuer. 

Des Weiteren wird dir der Wagen für die paar Kilometer keinen Spaß machen. Vor allem nicht wenn weitere Reparaturen in Zukunft auf dich zu kommen sollten. 

Ich denke für den Anfang um etwas Erfahrungen zu sammeln reicht ein kleineres Fahrzeug mit weniger P.s. welches dir auch mal verzeiht wenn du n bissl zu doll auf das Gas gedrückt hast. Es bringt dir nämlich nichts wenn du dich mit so einer Schleuder bei einem Fahrfehler um den nächsten Baum wickelst.

Ich hab nämlich schon genug solche Unfälle gesehen mit jungen Fahrern und muss dir sagen das es eher selten glimpflich für den Fahrer ausgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Auto frisst dich finanziell auf. Das ist was für Liebhaber, die selbst schrauben können und bei denen das Geld sehr locker sitzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Geld hast, warum nicht. Rechne aber mit ziemlich teuren Reparaturen und kosten im Notfall. Und 1300 Versicherung? Kannst du Prozente übernehmen, oder warum ist das so günstig? Zahle für meinen Volvo 850 2.5 gute 1900 im Jahr. Konnte allerdings keine Prozente übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Wagen ist für Dich viel zu teuer im Unterhalt. Bei 3 Km lohnt sich ein Auto sowieso nicht. Und nebenbei. Die Reparatur des Getriebes kann noch deutlich mehr als 2000 € kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst möglich schnell möglichst viel Geld ausgeben?

Ich geb dir mal meine Kontonummer...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt nach einem guten Angebot. Die Versicherung scheint günstig für einen Anfänger. Der Verbrauch von dem Auto stört bei der kurzen Strecke nicht und der A6 hat ein gutmütiges Handling.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?