Frage von comicheld,

Arbeitszeit im Autohaus

Hallo!

bin seit gut 2 Wochen als Autoverkäufer tätig, Bezahlung etc ist gut. Fange morgens um 8 an und lasse um 18 Uhr den Stift fallen. Sind das Arbeitszeiten an die ich mich gewöhnen muss? Samstags arbeite ich dazu ca 2 Mal im Monat noch. Hat jemand Erfahrungen als Autoverkäufer? mir ist bewusst dass ich flexibel sein muss und die Arbeit macht auch echt Spass aber im Vertrag steht auch 40 Std Regelarbeitszeit und ich mach nebenbei noch ein. Fernstudium.

Gruss

Hilfreichste Antwort von jbinfo,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Deine Arbeitszeit bestimmt in erster Linie der Kunde. ** Autoverkäufer haben** keine 40 Stundenwoche. In der Mehrzahl der Autohäuser sind Verkäufer in der Zeit von 09.00 bis 18.00 Uhr anwesend. Viele AH erwarten aber auch schon Schichtdienst vom Autoverkäufer. Z.B. von 07.00 bis 16.00 Uhr und dann von 11.00 bis 20.00 Uhr. Samstag ist normaler Arbeitstag im Autoverkauf. Wird oft aber zwischen den Verkäufern aufgeteilt, so dass jeder mal dran ist vielleicht von 09.00 bis 14 oder 16.00 Uhr zu arbeiten. Je Präsenter Du selbst im Autohaus bist, umso mehr wirst Du auch verkaufen. Wenn Du die Einstellung hast um 18.00 Uhr die Stift fallen zu lassen, dann ist das nicht der richtige Beruf für dich. Du hast doch zwischendurch auch mal Möglichkeiten private Dinge während der Arbeitszeit zu erledigen. Da wird kein Chef nein sagen wenn Du sonst ein guter Verkäufer bist. Außerdem je mehr Du verkaufst, desto mehr hast Du im Regelfall am Letzten auf deinem Konto.

Antwort von Ermittler,

Ja. Völlig normal. Ab und zu gibts noch "Sonntag ist Schautag. Keune Beratung, kein Verkauf." - aber jemand muss da sein, um die Gäste davon abzuhalten, Teile auszubauen.

Antwort von viioletteRose,

Sei froh, daß du einen Job hast. Es ist legitim, daß du auch samstags arbeiten mußt. Zudem hast du auch Pausen oder?

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community