Frage von Alaskafrias, 57

Arbeitslosengeld Sperre, bekommt man da gar kein Geld?

Ich habe einen Nachbarn, ein armer Mann, der mit einer geistig behinderten Frau zusammen lebt. Er selbst ist auch nicht besonders clever. Er hat ein Kind und bekommt Arbeitslosengeld. Jetzt ist er gesperrt worden, weil er einen Job vom Arbeitsamt nicht angenommen hat. Bekommt er dann drei Monate gar kein Geld? Das Kind würde ja in Mitleidenschaft gezogen. Wie soll er sich und das Kind ohne Geld ernähren? Weiß das jemand?

Antwort
von ThePoetsWife, 37

Hallo Alaskafrias,

das ist eine furchtbare Situation für die arme Familie, ganz toll, dass du dich für sie einsetzt!

Normalerweise müsste die Frau ja eine Pflegestufe bekommen.

Der Mann kann Widerspruch gegen den Bescheid einlegen, Problem, er bekommt Arbeitslosengeld und ist eigentlich verpflichtet, dass er sich dadurch dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellt.

Er sollte sich dringend an das Sozialamt wenden, damit er von dort aus Leistungen erhält.

Und er sollte sich an den VDK, dass ist ein Sozialverband, wenden, dort sitzen geschulte Fachleute, die täglich mit solchen Fällen zu tun haben, damit die nötigen Anträge gestellt werden können.

Vielleicht kannst du ihn dabei ein bisschen unterstützen, auf jeden Fall muss er sich schnellstmöglich um Hilfe kümmern.

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße

Kommentar von Alaskafrias ,

Danke dir. Ich werde das googeln und versuchen, meinem Nachbarn zu helfen. 

Kommentar von EstherNele ,

Normalerweise müsste die Frau ja eine Pflegestufe bekommen.

FS schreibt von einer geistig behinderten Frau ... das ist ja genau die Crux.
Pflegestufe meint die Notwendigkeit, bestimmte Tätigkeiten der täglichen Pflege und Versorgung durch andere ausführen lassen zu müssen, weil man selbst physisch nicht in der Lage ist. Das bezieht sich ausschließlich auf Tätigkeiten wie Anziehen, Körperpflege, Nahrungszubereitung und - anreichung, Begleitung, Mobilisierung u.ä. Bei einer großen Reihe an psychischen Erkrankungen ist der Erkrankte aber - ein Beispiel - körperlich in der Lage, seine Körperpflege wahrzunehmen, er tut es aber nicht aufgrund seiner psychischen Situation. Und genau das zählt nicht bei der Begutachtung. Der Betroffene kann - von der Ausführung her - allein Zähne putzen - also kein Hilfebedarf. 

Ich weiß, wovon ich rede - ich habe das mit meinem behinderten Sohn mehrere Male durch.

Antwort
von Kreidler51, 32

dann muß er für die Zeit Hartz 4 beantragen, ganz ohne geht es ja nicht.


Antwort
von zony86, 40

Im Normalfall gibt es lediglich 30% Kürzung für 3 Monate.

Das kann aber, wenn es in letzter Zeit weitere Sanktionen gab, auch eine komplette Sperrung bedeuten.

Dazu gibt es Regelungen, die ich jedoch nicht zur Hand habe.


Edit: Achso! Ich ging von ALG2 aus.

Sollte er ALG1 bekommen, werden die Zahlungen für 1-3 Monate komplett eingestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten