Frage von davudd, 23

Arbeitslos mit Schufaeintrag, Wohnung mieten?

Guten Abend liebe community, ein Kollege ist arbeitslos und hat von früher noch Schufaeinträge. Er möchte eine Wohnung mieten, jedoch ist er auf den Wohnungsanzeigen stets auf online Schufaauskunft gestoßen. Die Miete wird doch vom Staat bezahlt, brauch er sich da Sorgen zu machen? Würde mich freuen, wenn ihr euer Wissen mit mir teilt.

Antwort
von bwhoch2, 5

Nur in Gegenden, wo Wohnungen schwer zu vermieten sind, wird in bestimmten Fällen vielleicht auf die Schufa verzichtet.

Überall, wo auf eine Vermietungsanzeige automatisch mehrere Interessenten auftreten, fallen alle diejenigen sofort raus, deren Schufa schlecht ist.

Selbst, wenn der Mieter behauptet und es vielleicht sogar belegen kann, dass das Amt die Miete bezahlen wird, bleibt immer noch das Risiko, dass das Amt aus irgend einem Grund die Miete mal nicht mehr übernimmt und dann hat man als Vermieter die A-Karte. Von möglichen teuren Schäden, die im Rahmen eines Mietverhältnisses entstehen können, mal ganz abgesehen.

Vermieter wollen Mieter, die ein eigenes ausreichendes Einkommen haben, bisher immer alles zuverlässig bezahlt haben (= gute Schufa) und wo somit davon auszugehen ist, dass auch die Miete immer pünktlich bezahlt wird.

Da Dein Freund somit schlechte Chancen auf dem freien Wohnungsmarkt hat, andererseits aber unabhängig ist, wäre es doch das beste, er würde dahin gehen, wo Arbeitskräfte gesucht werden und wo auch Unterkunft gestellt wird.

In Österreich geht demnächst überall wieder die Skisaison los. Dort werden immer Leute gesucht und Unterkunft wird in der Regel in der Hotellerie gestellt.

Antwort
von anitari, 16

Nur weil jemand arbeitslos ist wird die Miete nicht vom "Staat" bezahlt.

Und selbst wenn kann der Vermieter eine Schufaauskunft von dem potentiellen Mieter verlangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community