Arbeitgeber hat Lohn an falsche Person überwiesen, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Dein AG einen Fehler macht, muss er auch dafür gerade stehen.

Selbstverständlich musst Du das Geld nicht zurückholen. Das soll der AG gefälligst selbst tun und Dir zwischenzeitlich Deinen Lohn überweisen.

Sollte der AG sich weiterhin weigern Deinen Lohn zu überweisen, schreibst Du ihm einen Brief. Darin forderst Du ihn auf Deinen Dir zustehenden Lohn bis zum ....(Frist von 7-10 Tagen setzen) auf Dein Konto (gib sicherheitshalber noch einmal Deine Kontonummer an) zu überweisen. Schreib dazu dass Du, sollte bis zum angegebenen Termin kein Zahlungseingang zu verzeichnen sein, Klage beim Arbeitsgericht einreichst. Das reicht oft um AG zur Zahlung zu bewegen.

Bezahlt er dann immer noch nicht, kannst Du beim Arbeitsgericht Deinen Lohn einklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrizzi24
10.02.2016, 13:27

Hallo,

ich habe heute schon telefonisch mit einem Anwalt "gedroht" .

Darauf hin habe ich diese Antwort erhalten " Wenn die Person deinen Lohn an uns nicht zurück überweist , können wir
da nichts tun und sind nicht dazu verpflichtet ihn dir erneut zu
überweisen" !

0

Dann solltest Du zur Bank oder Sparkasse hingehen, dort wo ihr eurer gemeinsames Konto eröffnet hattet und mit einem Kundenberater sprechen. Unterlagen sind doch noch zu diesem Konto vorhanden, also kann die Bank oder Sparkasse da noch eine Rückbuchung machen, auch wenn es mit Kosten verbunden ist. Eins solltest Du Dir für die Zukunft merken, man sollte nie ein gemeinsames Konto eröffnen, nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasadi
10.02.2016, 14:26

Unfug ! Der Fragesteller kann doch keine Rückbuchung veranlassen für eine Zahlung, die der Arbeitgeber getätigt hat. Na das fehlte noch !

0

Wenn Dein Arbeitgeber den Lohn auf ein falsches Konto überwiesen hat, nämlich eines, das nicht dem von Dir angegebenen entspricht, liegt es in seiner Verantwortung, das Geld zurück zu holen. Selbstverständlich hast Du Anspruch auf Deinen Lohn und musst nicht darauf verzichtet, weil Dein AG einen Fehler gemacht hat. Hier würde ein Rechtsanwalt für Arbeitsrecht ganz kurzen Prozess machen. Aus Deiner Frage geht hervor, dass das Geld an einen Bekannten von Dir überwiesen wurde. Das ist seltsam. Wie kommt Dein AG an dessen Kontoverbindung ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrizzi24
10.02.2016, 13:17

Die Person an die das Geld überwiesen wurde ist mein Ex- Freund, wir
hatten ein gemeinsames Konto, nach der Trennung habe ich mehrmals
Nachweislich meine neuen Kontodaten angeben.

0

Wie kam es zur fehlüberweisung?
War der Fehler von ihn, oder hast du bei den Kontoangaben einen Fehler gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrizzi24
10.02.2016, 13:15

Die Person an die das Geld überwiesen wurde ist mein Ex- Freund, wir hatten ein gemeinsames Konto, nach der Trennung habe ich mehrmals Nachweislich meine neuen Kontodaten angeben. Also ist der Fehler beim Arbeitgeber.

0
Kommentar von MegaCornan
10.02.2016, 13:18

Das is ne doofe Situation... Vielleicht solltest du es mit einem Anwalt besprechen

0

Tolle Wurst.

Natürlich ist Dein AG verpflichtet, Dir Deinen Lohn zu zahlen, und zwar termingerecht.

Daß er das Geld an einen falschen Empfänger gesandt hat, hast Du nicht zu vertreten, und ebensowenig bist Du verpflichtet, Dich jetzt bei dem falschen Empfänger um die Herausgabe zu bemühen.

Habt Ihr einen Betriebsrat? Wenn ja, erzähl das mal den Kollegen. Die werden jubeln.

Wenn nicht, sag Deinem Chef, daß Du Dich ans Arbeitsgericht wenden wirst, wenn Dir Dein Lohn weiterhin vorenthalten wird. Die Firma begeht eine eklatante Verletzung des Arbeitsvertrages mit Dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrizzi24
10.02.2016, 13:26

Hallo, leider haben wir keinen Betreibsrat.

ich habe heute schon telefonisch mit einem Anwalt "gedroht" .

Darauf hin habe ich diese Antwort erhalten " Wenn die Person deinen Lohn an uns nicht zurück überweist , können wir
da nichts tun und sind nicht dazu verpflichtet ihn dir erneut zu
überweisen" !

0

Wie kommt das, das der Chef falsche Daten hat ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrizzi24
10.02.2016, 13:20

Die Person an die das Geld überwiesen wurde ist mein Ex- Freund, wir
hatten ein gemeinsames Konto, nach der Trennung habe ich mehrmals
Nachweislich meine neuen Kontodaten angeben.

0

Was möchtest Du wissen?