Frage von Tolgahan66, 56

Gibt es eine App für die Börse ohne Echt-Geld?

Gibt es eine ähnliche App von "Trading212" für IOS , wo man mit den AKTUELLEN Werten der AKTIEN  (echte Kurse) handeln kann, ohne ECHT GELD auszugeben!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RudiRatlos67, 54

Schau mal bei godmodetrader.de Da bekommt man alle Infos, viele Tricks und Tips und ein kostenloses Demo Depot mit Echtzeit Kursen. Du kannst dir Desktops nach eigenen Wünschen einrichten und hast in den Charts alle Indikatoren die Du dir wünscht. godmodetrader bietet keine realdepots es ist eine Plattform von tradern für trader, es gibt täglich bis minutlich Tips von erfolgreichen trading Größen wie samir boydan (der wolkentrader. De) oder giovanny cichivelli. Auch interessant ist das borsenspiel trading masters der ubs Bank. Da erhältst du eine kostenlose hochwertige trader Ausbildung von Leuten die von erfolgreichen Anlagen leben. Ansonsten gibt's kostenlose Demo Konten bei fast allen online brokern teilweise schreiben die auch ein paar Euro echtgeld gut, auszahlen geht zwar nicht. Aber die Gewinne kann man auszahlen lassen. Richtig lernen kann man aber wohl nur Mit eigenem Geld. Es muss richtig weh tun, sonst wird man nichts an der Börse. Alle erfolgreichen trader die ich kenne, sind erst erfolgreich geworden, nachdem sie ihr Kapital mindestens einmal geschrottet hatten.

Kommentar von Tolgahan66 ,

Danke für die hilfreiche Info, werde mir morgen Zeit nehmen um mich darüber zu informieren.
Wünsche dir nen schönen Abend

Kommentar von RudiRatlos67 ,

sorry, es geht dir um eine App, etoro, ayondo und plus500 bieten recht gute apps zum demokonto an. Zum professionellen Handel sind die aber aus meiner Sicht vollkommen ungeeignet. godmodetrader app und metatrader sind zu komplex um auf einem 10 Zoll Bildschirm zu handeln. Man benötigt schon mindestens zwei ausgewachsene Monitore um etwas sehen zu können und ein wenig im Blick zu haben

Kommentar von Tolgahan66 ,

Habe gerade Best-Brokers gefunden. Werde das erstmal testen, und morgen bei nächster Gelegenheit deine Vorgeschlagenen Apps probieren.
Es interessiert mich sehr, da ich öfters die Kurse in den Werbungen sehe, oder während der Nachrichten.
Will erstmal nur sehen wie es funktioniert, da ich mich kaum auskenne.
Professionell will ich nichts machen, da ich keine Ahnung davon habe. Aber vielleicht wird ja doch noch was.

Wenn ich mal nebenbei fragen darf, wie ist es eigentlich mit deinem "Mitbewohner" ausgegangen?
(Habe mal nen Auge drauf geworfen)

Kommentar von RudiRatlos67 ,

habe ihn gegen den Willen seiner Mutter vor die Tür gesetzt. Hatte beiden vorher schriftlich mitgeteilt, dass ich ihn nicht länger dulde. Termin war der 1. September. habe darüber hinaus noch ein paar Tage abgewartet und ein paar Tage später ein kopiergeschütztes Schließsystem gekauft. Als er nach der Arbeit nach hause kam , hat er hier ne ziemliche Randale veranstaltet. Ich hatte mit unserem Dorfsheriff vereinbart das der in der fraglichen Zeit mal verstärkt Streife in meiner Gegend fährt. Der hat ihn dann auch von schlimmeren abgehalten. Seit dem hab ich nichts mehr von Ihm gehört. Seine Mutter sagt auch nichts, nur das ich ne Anzeige bekommen soll. Bislang ist aber noch nichts passiert.

Kommentar von Tolgahan66 ,

Hoffe mal dass es weiterhin so gut abläuft.
Dass er sich nicht blicken lässt. Auf jeden Fall ein interessantes Thema..

Und danke nochmal wegen den Apps, bis jetzt läufts noch gut.

Antwort
von archibaldesel, 56

Was für einen Sinn macht denn Aktienhandel ohne Geld? Das ist ja wie Sex für einen Impotenten.....

Kommentar von Tolgahan66 ,

Der Sinn in der Sache sind folgende:

- In der Zukunft will man einsteigen, doch will zuerst lernen, ohne GELD zu verlieren!
- Man will testen ob man das Zeug dafür hat
- Man will einfach sehen wie so etwas funktioniert.

Kommentar von archibaldesel ,

Das macht für mich trotzdem keinen Sinn, weil es keinen Börsen-Algorithmus gibt. Du siehst nachträglich vielleicht, dass du Fehler gemacht hast, aber in neuen Situationen machst du neue Fehler. An der Börse werden die Karten täglich neu gemischt. Und in 20 Jahren Börsengeschäften habe ich gelernt, dass man mit Spekulationen immer verliert und nur strategische Investments Gewinne bringen. Und die ziehen sich über Jahre hin.

Aber um auf die Frage zurückzukommen: Jeder Online-Broker, jede Bank bietet die Möglichkeit, Musterportfolien anzulegen. Und wenn es eine App sein soll, Finanzen 100 ist dafür gut geeignet.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Jeder der an der Börse agiert macht immer wieder Fehler. Gewinne lassen sich nicht steuern, alles was man tun kann und muss ist Verluste im Rahmen zu halten und Gewinne laufen zu lassen und dafür eine Strategie zu entwickeln die zum anlageverhalten passt. allererste Regel ist kapitalmanagement und Selbstdisziplin, Selbstdisziplin und nochmals Selbstdisziplin

Kommentar von Tolgahan66 ,

Danke euch beiden, aber ich erkläre es mal so.
Da es mich etwas interessiert, will ich nur mal Grob wissen/lernen wie sowas funktioniert.
Ich will kein Gewinn oder Verlust machen (noch)..
Ich will nur wissen wie so etwas funktioniert, und ich denke da lerne ich mir so nem Demokonto gut genug.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Die Börse ist wie eine böse ansteckende Krankheit, wenn man einmal infiziert ist, lässt es einen nicht mehr los. Um die Thematik kennen zu lernen ist solch ein Demokonto genau das richtige. Um zu lernen muss man dann aber doch mit einer kleinen Summe echtem Geld handeln... "Wer nicht hören will muss fühlen" eine uralte Weisheit die kaum besser passt als an der Börse.

Ja, man kann Geld verdienen, genau wie archibaldesel sagte, gibt es wie bei anderen Anlagen Strategien, und genau darauf kommt es an. Strategie und Moneymanagement z.b. maximalrisiko pro Esset/Trade 1% des Gesamtkapital am Tag hört sich wenig an, ist aber eine ganze Menge. Wer mehr Risiko eingeht wird garantiert nach kurzer Zeit in diesem Haifischbecken gefressen. Um mal ein Gefühl für die Zahlen zu bekommen..... Mit einer 1% Risiko- Strategie lassen sich monatlich normalerweise gute 10% - 20% Gewinn erzielen. Das Problem derer die dabei baden gehen ist meist die Habgier oder Selbstüberschätzung..... Man kann an der Börse keine Gewinne steuern oder errechnen. Alles was sich an der Börse kontrollieren lässt , sind die Verluste. Wenn ich 3 mal 1 Prozent verliere, und einmal 5 Prozent gewinn mache, bin ich im Gewinn. Wer Analysen richtig liest und ein gutes Bauchgefühl entwickelt, bei dem ist die Quote auch noch ein wenig besser. Am besten entscheidet man sich ganz zu Anfang, ob man fundamental Analysen oder Technischen Analysen mehr vertraut, mit beiden kann man gute Erfolge erzielen, allerdings muss man grundsätzlich über den Zaun schauen, der Fundamentalanalyst kann nicht ohne Chart und der technische Analyst muss auch auf die Gesamtmarktlage schauen. Ich habe mich für die technische Analyse entschieden und fahre damit sehr gut. Ich finde es vorteilhaft, das man sich immer und zu jeder Zeit ein Bild der historischen Entwicklung eines Essets machen kann, ohne fundamentale Dinge wissen zu müssen.

Noch ein Tip.... Grade als Anfänger die Finger vom Dax, EUR/USD Gold und Öl,  Es gibt kaum Essets die schwieriger zu handeln sind und es gibt genug Produkte an denen man sich nicht so leicht die Finger verbrennt. Lieber etwas langfristiger handeln als Trends hinterher zu laufen die sich im Nu im nichts auflösen. Die mit Bären- und Bullenfallen das Geld der Kurzfristanleger aufsaugen.

Kommentar von Tolgahan66 ,

Danke für die Antwort, wie gesagt werde erstmal schauen, und falls es mich fesseln sollte, werde ich mir Hilfe besorgen, jemand der mir dabei mal hilft bis ich es selber hinbekomme.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community