Anzeige wegen Besitz,Erwerb,Herstellung von Cannabis ohne Beweise?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

aussage verweigern und sofort nen anwalt einschalten...die bullen haben psychologische tricks...sag dort bloß niemals, wieviel du täglich oder in der woche am dampfen bist...man muss dir dat auch erstmal nachweisen, schweigen ist ja auch kein lügen...geh vor dem termin zu nem anwalt....glaub mir, sonst kommst du schlecht aus der sache raus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Vorladung von der Staatsanwaltschaft kommt, solltest Du ihr nachkommen. Wenn die Polizei Dich um ein Gespräch bittet, darfst Du das ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chaotenfamilie
02.09.2016, 21:46

doch kann er wohl und es ist auch sein gutes recht....bei ner gerichtsverhandlung , ja da muss er hin, jedoch nicht zur polizei

0

Da das ganze ohne Beweise eh nicht durchkommen wird würde ich mir den Spaß machen und dort hin gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde da ehrlich gesagt nicht hingehen. Wenn es keine Beweise gibt wird es sowieso eingestellt, bei der Vorladung könnte dir aber was rausrutschen dass ihnen den Anlass gibt weiter zu ermitteln.

PS: Würde eine Anzeige gegen die Eltern aufgeben. Grund: Falsche Verdächtigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chaotenfamilie
02.09.2016, 21:44

genauso sieht es nämlich aus...ohne beweise...

0

Als Beschuldigter hast du das Recht, jegliche Aussage zu verweigern. Um den Rest kümmert sich dann dein Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?