Frage von Hoffnungslos99, 30

Angeblicher telekom Mitarbeiter(konsequenzen)?

Also zum Anfang schon mal gesagt. Ich weiß wie blöd das von mir war aber jetzt stecke ich da eben drin, also bitte seid nicht all zu streng mit mir. Vorgestern bekamen wir einen Anruf von einem angeblichen Telekom Mitarbeiter, der erstmal mit meinem Vater gesprochen hat. Er hat uns ein gutes und auch realistisches Angebot gemacht. Eigentlich würden wir sowas niemals am Telefon machen, aber da vor einigen Wochen in unserer Straße neue Internet Leitungen verlegt wurden und wir schon einige Angebote bekommen haben habe ich auch nicht an der Wirklichkeit dieses Angebots gezweifelt. Als der Mann jedoch unseren IBAN Code gefordert hat wurde mein Papa stutzig und bat den Telekom Mitarbeiter in 10 Minuten nochmal anzurufen, da mein Papa erstmal mit mir darüber reden wollte, was ich denn davon halte. Nun gut , ich habe gesagt, dass wenn er anruft ich ran gehen würde um ihn zum Teufel zu schicken. Nach 10 Minuten kam der Anruf. Ich ging ran und der Mann stellte Ich nochmal vor. Mit Namen und Hotline Nummer alles war dabei. Hat sich sehr seriös angehört. Er hat mir alles ganz genau erklärt und ich habe alles nochmal schwarz Aug weiß gefordert. Er versprach alle nötigen Papiere im Laufe der Woche per Post zuzuschicken. Soweit so gut. Er hat gesagt er würde das Gespräch aufnehmen und willigte ein was eigentlich im Nachhinein auch mir sehr blöd erscheint, aber es ist eben passiert. Da ich noch keine 18 bin habe ich mich als meine Mutter ausgegeben am telefon, wovon meine Eltern nichts wussten. Ich habe also über ihren Kopf hinweg einen mündlichen Vertrag abgeschlossen ohne es selbst wirklich zu realisieren. Jetzt weiß ich allerdings nicht ob das alles so sauber war, da die Nummer die er mir gegeben hat nicht vergeben war, als ich später nochmal angerufen habe. Habe meinen Eltern natürlich danach alles erzählt und in Tränen ausgebrochen. Von meiner eigenen Dummheit überrascht. Den IBAN wusste ich auch, da ich regelmäßig Überweisungen ausfülle, also war auch das für mich kein Problem. Dieser Mitarbeiter wusste sehr viele unserer Daten, weswegen er mir auch so seriös vorkam. Jetzt habe ich angst, dass meine Eltern für etwas bezahlen müssen, was ich verbrochen habe. Ist dieser Vertrag überhaupt gültig wenn ich als 17. Jährige ihn für meinen Vater abschließe? Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen ? Ist es eine Abzocke ? Oder war es bei jemandem vielleicht ähnlich ? Hilfe ich kann seit zwei Nächten nicht schlafen. Ich brauche Rat!! Meine Eltern scheinen mit der Sache irgendwie viel gelassener umzugehen, aber gibt es denn nicht Grund zur Sorge ?? :(

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 13

Guten Morgen Hoffnungslos99,

erst einmal glaube ich nicht, dass du dir allzu große Sorgen machen musst. Über welche Tarife habt ihr denn gesprochen?

Zahlt ihr den aktuellen Anschluss bei uns per Überweisung? Dann erklärt sich die Frage nach der Bankverbindung. Bei unseren neuen Tarifen ist zwingend eine Bankverbindung erforderlich.

Selbst wenn euch das Angebot im nachhinein nicht gefällt, ist das nicht weiter schlimm. Mit Erhalt der Auftragsbestätigung habt ihr ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Daher könnt ihr dann immer noch sagen, dass ihr den neuen Tarif nicht haben möchtet.

Sollten in der Zwischenzeit doch noch Fragen auftauchen, melde dich gerne bei mir.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Kommentar von Hoffnungslos99 ,

1.Uns wurde Magenta M angeboten. Für monatlich ursprünglich 44 Euro. Mit einem Rabatt in Höhe von 10 Euro. Für eine Laufzeit von 24 Monaten. 2. Seit zwei Jahren wird es uns automatisch vom Konto abgebucht also nicht per Überweisung. Ich habe mich auch schon mit der Telekom direkt in Verbindung gesetzt. Warte jetzt auf eine Antwort. Danke für die Antwort hat mich wirklich beruhigt 😊 

Kommentar von Telekomhilft ,

Okay, alles klar.

Sollte doch noch etwas sein, dann melde dich gerne wieder hier.

Ich kümmere mich dann darum.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Antwort
von CCTomboI, 30

Einen mündlichen Vertrag bei Internet & Telefon gibt es meiner Ansicht nach nicht. Ohne Unterschrift, IBAN etc. läuft da gar nichts. Seit ihr aktuell bzw. davor auch bei der Telekom gewesen? 

Kommentar von Hoffnungslos99 ,

Ja schon seit 4 Jahren sind wir bei der Telekom. Ist es also möglich, dass die Sache sauber ist ? Je mehr ich darüber nachdenke, desto weniger bin ich davon überzeugt. Den IBAN alleine hat er gebraucht um zu prüfen, ob es sich bei der Person am Telefon auch um eine Person aus dem Haushalt handelt und ob wir noch ausstehende Rechnungsbeträge vorliegen hätten. Ist das so üblich ? 

Kommentar von CCTomboI ,

Falls der Leitungsausbau tatsächlich stattgefunden hat kann es sich um einen echten Mitarbeiter handeln der euren Anschluss verbessern will indem die neue Leitung geschaltet wird. Würde mir da keine Sorgen machen, werdet ihr ja bei der nächsten Rechnung sehen. Und mehr bezahlen tut ihr dann wahrscheinlich auch nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten