Alter BMW 7er als Erstauto?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein 7er BMW kostet dich ungefähr einen Arm und ein Bein (bildlich gesprochen).

Genau deshalb sind die so relativ günstig zu kaufen: wer sich so ein Auto leisten kann, fährt nicht ein mindestens acht Jahre altes Modell. Wer so etwas fahren will, aber nur ein gut abgehangenes Stück erwerben kann, der kann sich in aller Regel den Unterhalt nicht leisten. Ergo: keine Nachfrage nach alten Luxuslimousinen => niedrige Preise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Wenn dann ein E38 -------> der total verbaute E65 ist für niemanden 'ne ernsthafte Empfehlung & hatte in den ersten Baujahren (die heute relativ preiswert zu haben sind) jede Menge Probleme! Aber auch das ist grenzwertig.

Denn eigentlich ist hier nur der Kaufpreis "günstig". Auch Steuer und Versicherung sind noch das kleinere Problem, ebenso der Sprit, sofern man weder sehr schnell noch sehr viel fährt. Aber sobald es in die Werkstatt geht wird's extra teuer... zumal solche Autos wenn sie alt werden andere Probleme haben als ein Golf oder Focus!

Schon die fachgerechte Wartung eines technisch nicht mal sehr komplizierten BMW 728i E28 mit 193 PS geht ins Geld & ein Satz Reifen oder Bremsteile kosten hier auch erheblich mehr als bei einem Mittelklassefahrzeug. Solche Autos haben damals 100000 Mark gekostet ohne dass da Sonderausstattungen drinne waren.. und auch wenn sie heute günstig sind, sind die Unterhaltungskosten nach wie vor hoch. 

Solche Autos sind zum Einstieg nicht empfehlenswert.. was aber auch nicht heißt dass du 'ne 300 Euro Fiestakiste oder 'nen langweiligen Golf TDI kaufen musst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Fahrzeuge sind so günstig weil diese leider viele Probleme haben, zumindest die neueren Modelle haben sehr viele Elektronikprobleme mit der zeit, was ziemlich nervig werden kann ... ja und ansonsten kannst du dir die Steuern ausrechnen Online ... bei mir lägen diese zwischen 250 und 300 Euro ... dazu fressen diese Autos einfach nur Benzin, also wirklich! In der stadt wirst du nicht unter 17L kommen also wirst du ziemlich oft an der Zapfsäule verbringen und leider steigt der Liter Super aktuell auch wieder an ... von der Versicherung ganz zu schweigen, ich weis ja nicht welche SF du hast aber diese Fahrzeuge sind von sich aus schon teuer, also wenn du nicht wirklich schon ein paar Unfallfreie Jahre hast solltest du es echt lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So was als erstes Auto ist davon abzuraten weil die ersten Autos meist nie lange halten Unfälle und man versucht zu verschlimmbessern durch Umbauen Tuning usw.  was meist durch Unkenntnis in die Hose geht . Und das Auto auf dem Schrott landet . 

Wen man ein paar Autos gehabt hat und weiß wie sie unter der Habe aussehn und nicht nur das Öl nachsehen kann und auch das Geld für so einen Geldvernichter hat um es zu unterhalten und sich den Sprit und Versicherung leisten kann durch die geringeren Prozente kann man an so was denken aber bis dahin sind diese Kisten vergessen  .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

'nach der Schule' sagt nichts über die finanziellen Verhältnisse aus.

Wieviel ein E38 im einwandfreien Zustand kostet, hast du bestimmt schon herausgefunden.

Wie viel du damit fahren wirst, hast du leider verschwiegen. Kosten von 30Cent/km solltest du schon einkalkulieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein schönes Fahrzeug aber im Unterhalt sehr Kostspielig. Ich hatte damals einen 732i / E23 (s.Bilder) und der schluckte mit ruhigem Fuß 13L und wenn man ihn mal getreten hat zog er schon mal 18L durch.Es ist schon ein recht robustes Fahrzeug aber wenn es an Reparaturen geht nicht billig.

Ich kenne dein Budget nicht aber ich würde dir als Fahranfänger etwas kleineres empfehlen. Der 7ner hat doch ganz schön PS unter der Haube ist kein leichtes Fahrzeug und das will beherrscht sein.

Alle sagen immer das kann ich und ich fahre nicht schnell aber gerade in letzter Zeit ließt man ständig von Unfällen mit Fahranfängern, deren Tod und auch den ihrer Beifahrer. Überlege dir gut was du machen willst. Ein dickes Auto ist nicht alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da stellt sich natürlich die Frage, wieso die so billig verkauft werden.

Die Autos waren nicht umsonst in der Oberklasse angesiedelt. Reparaturen können sehr schnell sehr teuer werden.

Beispiel VW Phaeton W12 Motor -> Anlasser defekt, Motor muss aus- und eingebaut werden.

Oder ein Steuergerär defekt, welches ein normales Auto gar nicht hätte.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung