Frage von Oskar000, 273

Als teamleitung zurücktreten?

Hi leute, Seit Montag dieser Woche bin ich Teamleiter in einem Einzelhandelsbetrieb. Hurray..., Bekomme aber gerade mal 0,70€ mehr pro Stunde und arbeite als Teilzeit im Unternehmen. Gestern kam die Chefetage und nörgelte nur rum... das hat mir bereits gereicht . Nun möchte ich gerne die Teamleitung wieder zurückgeben, Vertraglich habe ich einfach nur einen kleinen Text bekommen worauf steht das ich 0,70€ mehr im monat bekommen werde mehr nicht. Könnte ich das machen, die Teamleitung zurückgeben und als Normaler mitarbeiter weitermachen? Würde das gehen? Das geänderte Lohn habe ich noch nicht erhalten, sondern soll erst ab 01.11.2015 beginnen. Vielen Dank, grüße Oskar.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von BarbaraAndree, 273

sicher kannst du die Beförderung zum Teamleiter wieder rückgängig machen, genauso gut wie man eine Beförderung ablehnen kann. Aber damit zeigst du gleichzeitig, dass du dem Job nicht gewachsen bist, was ehr peinlich ist. Wenn meine Vorgesetzten nörgen und etwas zu beanstanden haben, dann höre ich mir das an und veranlasse dann die Veränderungen. Du musst dir einfach mehr zutrauen, es geht nicht immer nur ums Geld. Man wächst auch in so etwas hin, dafür braucht man mehr Courage. Wenn du darüber aber nicht verfügst, dann sprich mit deinem Chef und mache es rückkgängig.

Antwort
von Allexandra0809, 230

Auch ich war mal Teamleiter und bei mir waren es 50 Euro im Monat, was ich für diese Tätigkeit erhlatne habe, aber bei Vollzeit. Je nachdem, wie zeitaufwändig Dein Job als Teamleiter ist, dann ist das ausreichend.

Natürlich kannst Du zurücktreten, wenn es Dir zuviel Arbiet ist. Ein gutes Bild gibt es aber sicher nicht ab.

Antwort
von FunnyChrissy, 213

Hallo Oskar,

im Prinzip verstehe ich nicht, waurm du diese Riesen Chance saußen lassen willst. An dieser Erfahrung kannst du nur wachsen und natürlich wirst du auch auf mehr Probleme stoßen als vorher!!! Sollte eigentlich VORHER klar sein, dass du als LEITER immer der bist, welcher bei Schwierigkeiten entsprechend Druck bekommt.

Ich würde dir dringend empfehlen, nicht  gleich aufzugeben. Nur weil du einmal etwas Druck von oben bekommst? Was sagt das über dich aus? Du hast es in meinen Augen nicht mal versucht!!! Sondern gibst bei den ersten Problemen schon auf?

Mein Tipp: Leg dir ein dickeres Fell zu und nimm Kritik immer als Ansporn, besser zu werden!!! Zur Not einfach mal nachfragen, ob deine Firma auch Schulungen anbietet. Ich würde eher mal ansprechen, dass ich mir bei verschiedenen Punkten noch unsicher bin, dass aber gern besser machen und lernen möchte!!! Das kommt besser als sofort aufzugeben!!!

In einer leitenden Position wirst du immer mehr "Ärger" bekommen als "nur" als Verkäufer. Ohne das abwertend zu meinen!!! Aber es ist nun mal Tatsache, dass du in einer verantwortungsvollen Position mehr aushalten musst.

Nutze es und lerne - auch über dich selbst!!! Du wirst sehen, in diese Rolle wächst man mit der Zeit hinein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community