Frage von KruemmelElli, 73

Als Spätaussiedler Deutschtest B1 nicht bestanden, welche anderen Möglichkeiten gibt es?

Zur Situation: Mein Vater ist als Spätaussiedler 1998 nach Deutschland gekommen. Nun möchte er endlich die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen. Vorraussetzung dafür jedoch ein Nachweis für das Deutsch Niveau B1. (Der Einbürgerungstest wurde schon ohne einen Fehler bestanden).

Den offiziellen Test für B1 an der Volkshochschule hat er leider im schriftlichen nicht bestanden, den sprachlichen Teil schon. Natürlich könnte er den nicht bestandenen Teil wiederholen, doch mein Vater zweifelt sehr an seinen schriftlichen Fähigkeiten und hat Angst den Test noch schlechter ausfallen zu lassen. Wobei der Test auch noch ein mal 130 Euro kosten würde..

Nun habe ich entdeckt, dass es für Spätaussiedler möglich ist an einen kostenlosen Integrationskurs der Agentur für Arbeit teilzunehmen, jedoch nur wenn nicht schon ein mal ein Sprachkurs der Agentur genutzt wurde. Bei uns ist es nicht der Fall, doch haben wir noch Anspruch auf den Integrationskurs, wenn ein Deutschkurs an der Hochschule besucht worden ist?

Hättest ihr ansonsten eine Idee an wen ich mich wenden könnte? Sind die Angestellten bei der Agentur für Arbeit für so etwas zuständig? Haben die überhaupt Zeit für so etwas?

Ich bedanke mich für jede hilfreiche Antwort, jeden Tipp oder auch jede Meinung zum Thema!

Antwort
von soissesPDF, 46

Es gibt jede Menge Deutschlehrer, die für weniger Geld, Nachhilfe in Deutsch anbieten.
Kann man such über http://www.machdudas.de

Wenn er sich soweit fit fühlt kann er sich der erneuten Prüfung stellen.

Natürlich kann er sich an die Arbeitsagentur wenden und einen Förderung für einen Deutschkurs beantragen.

Antwort
von DreiBesen, 50

Ich kann diese Frage leider nicht beantworten, empfehle dir jedoch, die Hotline der Bundesagentur für Arbeit zu nutzen.

So sparst du dir einen zeitaufwändigen Weg und bekommst direkt Information von Fachleuten. Jede Stadt hat ihre eigene Hotline, die Nummer findest du auf der jeweiligen Homepage.

Antwort
von wolfson1, 30

Die Intergrationskurs-Teilnahmeberechtigung erteilt nicht die BAA, die eben für die Arbeit zuständig ist, sondern die BAMF. 

Es gibt auch zehlreiche Sprachgruppen, wo man sich sprachlich verbessern kann, es gibt auch Leute, die einen auf bessere Sprachleistungen auch schriftlich kostenlos trimmen können - bei SPD, Caritas, Stadtmission u.d.g., z.B. Wer sucht - der findet.

Antwort
von wolfson1, 29

Da stimmt etwas nicht. Die Spätaussiedler (also Angehörige des deutschen Volkes, die von irgendwo wieder nach D zurück wollen) bekommen meines Wissens sofort den deutschen Paß, und es kommt nicht drauf an, ob sie der dt. Sprache mächtig sind. Oder?

Kommentar von KruemmelElli ,

Grundsätzlich hast du recht. In meinem Fall ist es aber leider so, dass meine Mutter die deutschen Vorfahren hat, mein Vater jedoch nicht. Er wurde auf dem Aufnahmebescheid einbezogen und gilt daher offiziell als Spätaussiedler, lebt aber trotzdem nur nach dem Ausländerrecht und mit Aufenthaltsgenehmigung hier in Deutschland. 

Kommentar von wolfson1 ,

Die Familien aus meinem Bekanntschaftkreis, wo ein Familienteil keine deutschen Vorfahren hatte, sind alle seit der Einreise dt. Staatsbürger.

Kommentar von KruemmelElli ,

In unserem Bekanntenkreis gibt es auch so einen Fall, doch bei uns hat es wieso auch immer nicht geklappt. Die Behörden bestehen darauf den Deutschnachweis B1 und den Einbürgerungstest vorzuweisen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community