Frage von Gzm9555, 111

Wie ist es, wenn man als Beifahrer einen Schaden verursacht?

Hallo,

Also ich komme mal sofort zur Sache. Meine Freundin hat mich abgeholt und wir sind weiter zu eine andere Freundin gefahren um auch sie abzuholen. Als wir vor ihrer Türe waren, hat sie gemeint, sie bräuchte noch ca. 10 Minuten. Nach ner weile war es so stickig dass ich die Türe aufgemacht habe aber nach paar Sekunden habe ich die Türe wieder langsam zu mir hergezogen ABER nicht richtig zugemacht. Als die andere Freundin gekommen ist, fuhr meine Freundin los und ich hatte in der Zwischenzeit vollkommen vergessen dass die Türe ja noch offen war. Beim anfahren ging die Türe auf und beschädigte ganz leicht ein parkendes Auto am Straßenrand (Rücklicht wurde nur angeschlagen und splitterte ein wenig)

Meine Frage ist jetzt übernimmt es meine Haftpflichtversicherung oder nicht ?

Vielen Dank

Antwort
von DerTroll, 66

Deine Freundin muß dafür haften. Du mußt es nur, wenn du währen der Fahrt völlig überraschend die Tür geöffnet hättest. Sie als Fahrer ist aber an sich dafür verantwortlich, daß das Fahrzeug sicher ist (Türen zu, alle Insassen angeschnallt usw.) Und sie bekommt ja in der Amatur ja auch angezeigt, wenn eine Tür nicht richtig geschlossen ist. Dafür kann sie dich nicht belangen.

Antwort
von kim294, 68

Der Schaden wurde durch das Auto verursacht und ist somit ein Fall für die KFZ-Haftpflicht deiner Freundin.

Antwort
von derhandkuss, 49

Nein, Deine Privathaftpflichtversicherung übernimmt diesen Schaden nicht. Der wird nur von der Haftpflichtversicherung des Kfz übernommen.

Antwort
von DerHans, 43

Auch wenn du die Tür aufgemacht hast, hat der Fahrer sich zu vergewissern, dass er gefahrlos sein Fahrzeug in Bewegung setzen kann. 

Das ist ein ganz klarer KFZ-Haftpflichtschaden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community