Frage von RegRelief, 114

Als Beamter tattoos?

Im Oktober fange ich mein Duales Studium als Diplom-Verwaltungswirtin an. Denkt ihr, Tattoos würden bei diesem Beruf schlecht dastehen? Ich will keine öffentlichen, sondern erstmal nur eins am Oberschenkel. Aber dann gibt es ja noch die amtsärztlichen Untersuchungen, wird mir da ein Tattoo im Weg stehen?

Antwort
von DerOnkelJ, 60

Ich bin Ingenieur, da muss ich auch ein wenig aufpassen.

Ich habe inzwischen vier Tattoos, die man bei entsprechender Kleidung aber nicht sieht. Von daher gab es bei mir noch nie Probleme.

Auch bei ärztlichen Untersuchungen hat noch nie jemand gemeckert.

Außerdem mache ich in den letzten Jahren verstärkt die Erfahrung, dass Tattoos immer mehr akzeptiert werden. In meinem letzten Job als Servicetechniker durfte ich auch kurze Hosen tragen, da sahen viele Kunden mein Tattoo am Unterschenkel. Und keiner hat irgendwie einen komischen Spruch losgelassen. Im Gegenteil, viele fanden es toll, weil meine Tattoos zum einen sehr sauber gemacht sind und auch weil sie eine Geschichte erzählen.

In meinem Bekanntenkreis habe ich auch etliche Leute aus allen sozialen und beruflichen Schichten mit Tattoos, teilweise auch sichtbar. Und keiner von denen hatte bisher echte Probleme im Job deswegen.

Kommentar von RegRelief ,

Ich danke dir !

Sagen wir es so, ich bin immer etwas skeptisch wenn es um mein Studium/meinen Beruf geht, da es da sowieso total viele Ansprüche gibt. Wer weiß, vielleicht passt da ja ein tattoo nicht..

Kommentar von DerOnkelJ ,

In Artikel 2 des Grundgesetzes wird die freie Entfaltung der Persönlichkeit garantiert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Artikel_2_des_Grundgesetzes_f%C3%BCr_die_Bundesrep...

Dazu gehört auch, dass du dir den Körper mit Tattoos verzieren lassen darfst. Offiziell hat da keiner das Recht zu meckern.

Und solange man das Tattoo nicht sieht stellt es auch in keiner Form deine Seriösität in Frage.
Und ich sage mal so: Ich bin nicht auf dieser Welt um allen anderen zu gefallen und mich selbst dafür aufzugeben. Auch im Job muss ich manchmal sagen "Ich bin nunmal so, ob es euch gefällt oder nicht!"

Wenn jemand meine Fähigkeiten alleine daran festmacht ob ich ein Tattoo habe dann hat er die Welt nicht verstanden und kann auch kein guter Vorgesetzter oder Geschäftspartner sein.

Kommentar von Apolon ,

 Dazu gehört auch, dass du dir den Körper mit Tattoos verzieren lassen darfst. Offiziell hat da keiner das Recht zu meckern.

Aber sicher ist entsprechend der Tattoos auch eine Entlassung aus dem öffentlichen Dienst möglich.

z.B. bei einem Hakenkreuz

Kommentar von DerOnkelJ ,

Ok,bei solchen verbotenen Symbolen kannst du überall fliegen,auch im Handwerk. 

Antwort
von Hexle2, 52

Was soll ein Tattoo am Oberschenkel mit Deinem Beruf zu tun haben?

Das interessiert weder Deinen AG noch den Arzt. Der schaut  ob Du für den Beruf gesundheitlich geeignet bist oder nicht.

Antwort
von Murdocai, 54

Warum sollte das bei der Untersuchung im Weg stehen? Im Prinzip ist die Haut an der Stelle einfach angemalt und gut is' ;-)
In dem Beruf sind Tattoos an Stellen die immer bedeckt sind wohl kein Problem, läufst ja nicht in Unterhose durch die Gegend.

Antwort
von Traumfrau91, 59

Auf dem Oberschenkel sieht man es ja e nicht - du wirst ja dann auch so gekleitdet sein im Job, dass man es nicht sieht.. oder ? :)

Kommentar von RegRelief ,

Ja eben! Aber wegen dieser Amtsärztlichen Untersuchung, die macht mir sorgen!

Antwort
von Silberheim, 61

Sollte kein Thema sein und dazu darf und wird der Arzt nix sagen. Sichtbare sind meist nicht so gerne gesehen und natürlich wäre bei diesen auch das Motiv wichtig.

Kommentar von RegRelief ,

Also geplant ist eine geometrische Katze, glaub das ist nicht so schlimm :)

Antwort
von Apolon, 26

Sagen wir es mal so, es kommt auf die Tattoos an.

z.B. auf ein Hakenkreuz sollte man verzichten.

Vielleicht hilft auch dieses Gerichtsurteil weiter (der Unterschied zwischen Beamte und Angestellte im ÖD weicht hier nicht stark von einander ab).

http://www.ra-kotz.de/taetowierung-einstellungshindernis.htm

Antwort
von Peenju, 60

Es heißt: "Tattoos sind nicht erwünscht." Nicht erwünscht heißt also nicht verboten also würde es dir nicht im Wege stehen.

Kommentar von RegRelief ,

Glaube solang es nicht im Gesicht, an den Armen oder sonst wo ist geht es.. Danke für deine Antwort ! 

Antwort
von mrsmagic123, 48

Ich glaube wenn es nicht all zu groß und und auffällig ist ist das oke. Aber komm tattoos sind heutzutage normal wegen Sowas wäre es dumm kein Job zu bekommen

Antwort
von grubenschmalz, 42

Interessiert keine sau beim Amtsarzt

Kommentar von RegRelief ,

Danke für die Antwort !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten