Als Aushilfe an Feiertagen mehr verdienen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bin mir nicht 100%-ig sicher, aber ich glaube diese Feiertagsregelungen gelten gerade eben nicht für den Gastrobereich, schon deshalb weil dort ja hauptsächlich an Feiertagen und zu später Zeit gearbeitet wird.

Ob die 8,50€ grundsätzlich angemessen sind, entscheidet sich auch danach, ob du speziellere Fähigkeiten benötigst, eine Vertrauensstellung hast (z.B. Geld in deinen Händen), ein Auto für die Arbeit brauchst, oder um hin zu kommen und wie hoch die Lebenskosten in der Gegend sind. Versuche herauszufinden, was deine Kollegen verdienen, um den Schnitt nicht zu drücken.

Ohne Auto, in einer preiswerten Stadt, mag das normal sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du MUSST soweit ich weiß nicht mehr verdienen allerdings ist es normal das man deutlich über Mindestlohn verdient.
Würde das nochmal mit deinem Chef abklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesetzlich vorgeschrieben sind Zuschläge für Sonn- und Feiertagsarbeit nicht.

Die gibt es wenn es im Arbeitsvertrag so vereinbart ist, wenn es eine entsprechende Betriebsvereinbarung gibt oder ein anwendbarer Tarifvertrag die Zuschläge regelt.

Das Arbeitszeitgesetz sieht für Sonn- und Feiertagsarbeit lediglich Freizeitausgleich vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?