Frage von Jellybean1406, 68

Ärger mit Nachbarn - Was passiert nach der 2. Abmahnung?

Hallo, ich habe seit einigen Monaten Probleme mit rücksichtslosen Nachbarn (Gepolter und Getrampel, oft bis spät in die Nacht, tagsüber zusätzlich laute Musik). Ich habe natürlich versucht, das vernünftig mit denen zu klären, leider ohne Erfolg. Also: Lärmprotokoll geführt, Vermieter hat die mehrfach aufgefordert, Rücksicht zu nehmen und sich ruhig zu verhalten. Hat immer nur kurz was gebracht, also folgte die 1. Abmahnung, drei Monate später die 2. Abmahnung. Was jetzt? Ich brauche wohl nicht zu hoffen, dass der Vermieter die einfach vor die Tür setzt. In einem Schreiben, das ich bekommen habe, steht, falls sich nichts ändert müssen sie "rechtliche Schritte" gegen die Familie einleiten. Weiß jemand, was das konkret zu bedeuten hat?

LG, J.

Antwort
von schleudermaxe, 41

Aber für unnötigen Lärm ist bei uns die Polizei zuständig. Was sagen denn die Damen und Herren dazu?

Kommentar von Jellybean1406 ,

Polizei habe ich bei Lärm in der Nacht auch schon gerufen, die haben die aber immer nur freundlich gebeten, leiser zu sein und waren dann wieder weg. Das hat die höchstens für ein paar Tage ruhiger gestellt, dann ging es wieder los. Das war allerdings vor der 2. Abmahnung.

Kommentar von schleudermaxe ,

... und beim zweiten Besuch knallt es dann ein wenig, so jedenfalls hier bei uns.

Versuch macht klug, so hier auf dem Land.

Antwort
von Alex92fromHell, 48

Das heißt du suchst dir einen Anwalt, lässt dich dort beraten und der wird einen Schriftsatz aufsetzen und denen zukommen lassen. Wenn das dann nichts bringt wird das ganze vor Gericht gehen und sie werden eine Unterlassungs Forderung bekommen damit sie das nicht mehr tun dürfen.

Kommentar von troublemaker200 ,

Denke Anwalt und Schreiben ist eher ein Vermieter-Thema.

Was soll es bringen wenn Mieter gegen Mieter mit einem Anwalt vorgeht?

Kommentar von Alex92fromHell ,

Einschüchterung.... Wenn sie einen eingeschriebenen Brief von einem Anwalt in diesem typischen "anwaltsdeutsch" bekommen, dann werden sie es sich sicher zweimal überlegen bevor sie wieder rücksichtslos lärmen werden.

Kommentar von PeterSchu ,

Und was sollte der Anwalt schreiben? Welches Weisungsrecht hat man als Nachbar gegenüber einem anderen Mieter? Mir fällt da nichts ein.  Da ist es einfacher und biliger, bei Ruhestörung die Polizei zu rufen.

Kommentar von Alex92fromHell ,

aufgrund der ständigen Lärmbelästigung die über das ortsübliche Maß hinausgeht weißen wir sie darauf hin, dies in Zukunft zu unterlassen um weitere rechtliche Schritte vermeiden können... oder sowas in der Richtung...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community