Abwasserkosten wie kann man Sie in etwa berechnen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Abwasser ist identisch mit dem, was auf der Wasseruhr angezeigt wird. 

Grundpreis + Verbrauch/m³, danach richtet sich auch das Abwasser. Bei Frischwasser fällt eine Mwst von 7% an. Zusätzlich fällt da auch das Niederschlagswasser separat an. 

Infos bekommst über den jeweiligen Versorger. Der Verbrauch liegt ausschliesslich an euch selber.

Hat mit Haus oder Grundstücksgrösse nix zum tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Holt Euch Angebote von diversen Anbietern ein und erfragt beim Wasserversorger den Preis pro m³ und die Grundkosten.

Faustregel für den Wasserverbrauch etwa 3 m³ pro Person je Monat.

Ansonsten gilt für Nebenkosten auch bei Anmietung eines EFH 2 - 3 € pro m², ohne Strom.

Die Grundstücksfläche ist eher nebensächlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abwassersatzung:  https://www.swt.de/swt/Integrale?SID=B0227C2117545F0B1F106474012A9A09&&MODULE=Frontend.Media&ACTION=ViewMediaObject&Media.PK=329&Media.Object.ObjectType=full


Die Bemessung der Schmutzwassergebühr erfolgt
nach der Schmutzwassermenge, die in die öffentli- che Abwasserbeseitigungsanlage gelangt. Berechnungs einheit für den Gebührensatz ist 1 Kubikmeter Schmutzwasser.

Normalerweise wird in der Satzung eine Summe festgelegt z.B 1,36/m³ aber in der Satzung (Beim überfliegen) habe ich nur einen Pauschalpreis von 87,00€ pro Wohneinheit festgestellt.

Desweiteren kommt dazu noch wie weit das Grundstück versiegelt ist und wie.

Wenn du magst kannst du dein Problem gerne nochmal auf www.Wasser-Forum.net schildern dort werde ich dir wesentlich effektiver helfen können.

Da ich mir dann nochmal alle Satzungen genau durchlesen müsste.

Der einfachste Weg ist wenn du deinen Vermieter kontaktierst und nach alten Rechnungen fragst.

Grüße!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest schauen, ob Dir die Homepage von Trier solche Informationen zur Verfügung stellt. Wie viel ein Kubikmeter Abwasser kostet, ob gegebenenfalls noch eine Gebühr für Niederschlagswasser hinzukommt.

Am einfachsten wäre es Euren Vermieter zu fragen, ob er irgendwelche Abrechnungen von den Vormietern hat, damit ihr einen ungefähren Vergleichswert habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung