Abstand Gebäude bei Neubau zur Grundstücksgrenze?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Neubau muss natürlich nach den örtlichen Bauvorschriften ausgeführt werden. Das hat mit dem jetzt bestehenden Altbau nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Baubehörde wird bei einem genehmigungsfähigen Plan darauf achten, dass die heute gültigen Nachbarabstände eingehalten werden.

Würde der Nachbar den Bestand allerdings nur Renovieren, dann könnte hier eine Art Bestandsschutz für den Altbestand erkannt werden.

Sie könnten in jedem Falle Einspruch gegen eine solche Planung unter Hinweis auf hörere baulichche Ausnutzbarkeit durch den Neubau einlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das bestehende Objekt abgerissen wir, dann fällt der Bestandsschutz auch weg. Somit müsste sich der Bauherr nach dem Abriss an die örtlichen Vorschriften halten. 

Bei einem Mehrfamilienhaus kann das je nach Bundesland und Gemeinde auch bedeuten, dass eine Abstandsfläche größer als 6 Meter eingehalten werden muss. Dies wird insbesondere von Höhe des Objektes und dem örtlichen Baurecht insbesondere unter Berücksichtigung des jeweiligen Bebauungsplans beeinflusst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?