Ab Wann muss man Unterhalt zahlen, wenn man nicht weiß wer 100 % der Vater ist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

erst muss die vaterschaft anerkannt sein. und dann ba dem monat in dem der unterhalt verlangt wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meist übernimmt in der Zeit der ungeklärten Vaterschaft das Amt die Unterhaltszahlungen, der Vater muss es aber nach Anerkennung der Vaterschaft zurückzahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er bekommt ein Kind? Wohl umgekehrt.

Das Ergebnis des Vaterschaftstests abwarten und dann die Forderung nach Unterhalt der Kindsmutter. Fordert sie nichts, weil sie das Kind allein finanziert, dann muss er, ist er der Vater nicht zahlen. Das ändert sich dann, wenn das Kind volljährig wird und gegen beide Eltern Barunterhalt geltend machen kann.

Ist die Kindsmutter auf Leistungen der ARGE angewiesen, dann wird sie aufgefordert, den Unterhalt einzufordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für den Anspruch auf Unterhalt ist die rechtliche Vaterschaft, und damit die Anerkennung oder Feststellung der Vaterschaft Vorraussetzung.

Der Unterhalt kann aber rückwirkend ab Geburt gefordert werden, da der Unterhaltsberechtigte ja vor der Vaterschaftsfeststellung / Anerkennung an der Geltendmachung des Anspruches aus rechtlichen Gründen gehindert war. Dies setzt allerding voraus, das gleich nach der Anerkennung die Auskunft über das Einkommen oder der Unterhalt direkt verlangt wird.

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/\_\_1613.html

Es ist also nicht möglich dadurch Unterhalt zu "sparen" indem man die Anerkennung oder Feststellung möglichst lange hinauszögert.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab wann muss Kindesunterhalt gezahlt werden?

Kindesunterhalt wird ab dem 01. des Monats geschuldet, in dem der Unterhaltspflichtige zur Zahlung von Kindesunterhalt oder zur Erteilung der Auskunft über sein Einkommen aufgefordert wurde, oder eine entsprechende Klage rechtshängig geworden ist. Vorausgesetzt ist natürlich, dass ein Unterhaltsanspruch bereits dem Grunde nach bestand.

Deshalb unser Tipp: Warten Sie nicht zu lange mit der Geltendmachung von Kindesunterhalt.

 http://www.asp-rechtsanwaelte.de/anwalt-fuer-familienrecht-scheidungsanwalt/unterhalt/kindesunterhalt/#Ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung