800€ Pacht für 1ha?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wende Dich an das zuständige Amt für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten oder an den örtlichen Bauernverband. Die können Dir sagen, ob der Preis gerechtfertigt ist!

Achja, bei dem Pachtpreis an sich ist es egal, wie Du diese Fläche nutzen wirst. Der Preis richtet sich NICHT danach, ob Du einen Nutzen davon hast (als Anbaufläche) oder "nur" als Weidefläche für Deine Pferde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke hier kannst du mal nachfragen:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Agrarstatistik/ZahlenFakten/agrarstruktur_Dossier.html?cms_docId=1838890&cms_notFirst=true

Mich kommt es viel vor. Zumindest bei uns wird in der Nutzung der Fläche durchaus unterschieden. Eine Ackerfläche zu pachten ist hier immer teurer, als eine Grünlandfläche. Ich denke der Verpächter weiß dein hohes Interesse einzuschätzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns in der Gegend  ( West Niedersachsen ) sind 800 bis 1000 Euro mittlerweile normal für Ackerland. Für (Dauer-) Grünland wäre das hier aber auch schon viel. Ich glaube dass in Schleswig Holstein die Pacht noch lange nicht so hoch wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns, südlich von Bremen, für top Boden, also nicht zu nass und nicht zu trocken 400€, bei nasserem Boden 250. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das eine richtige Weide ist, also auch als Dauergrünland ausgewiesen ist, dann ist der Preis zu hoch, die Hälfte wäre schon eher realistisch. Wenn es sich um eine eingetragene Ackerflächen handelt, dann ist so ein Preis auch möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung