Frage von Panaca, 198

18 Jahre und Internetsperre + rausschmiss trotz Schule?

Ich bin 18 Jahre alt und habe vor kurzem, mein Bruder auch, eine Internetsperre ab 2,5 Stunden bekommen. Ich lebe Zuhause, gehe zur Schule und möchte mein Fachabitur nachholen. Mit 2,5 Stunden kann ich ganz "okay" meine Schulsachen machen, mehr aber auch nicht. Kein spielen, kein Youtube, kein nix. Ich brauch zwar nicht jeden Tag 2,5 Stunden dafür, aber wenn ich Vorträge halten muss hab ich einfach keine Zeit um am Tag zu entspannen. Es sei erwähnt das ich ABENDSCHÜLER bin. Ich bin Zuhause wenn meine Freunde arbeiten/in der Schule sind bzw. muss ich los wenn sie Heim kommen. Dazu machen die meisten von ihnen ebenfalls den PC an wenn sie Heim kommen, innerhalb der Woche (auch wenn ich Ferien habe) geht einfach nichts, da die meisten nach der Arbeit absolut kein Bock haben. Mein Freundeskreis ich nicht groß, das hat den Grund das ich damals sehr viele "komische Freunde" hatte und ich enorm aussortiert hat. So bleiben mir eine handvoll echter Freunde (kenne ich 10 Jahre+).

Warum erzähle ich das? Mir wird vorgeworfen das ich rausgehen soll (was ich eigentlich ständig bin am Wochenende, denn da haben auch alle Lust und wir gehen feiern). Ich soll nicht bis um 10 schlafen (innerhalb der Schulzeit) bzw. bis 14uhr (Ferien). Das waren die Gründe für die Internetsperre (Haus-Externe-Gründe).

Haus-Interne-Gründe: "Du machst nichts im Haushalt" Dabei geh ich mit´m Hund und mach den Spüler. Mehr musste ich selten machen, meinen Geschwistern wegen den Hausaufgaben im Nacken sitzen, das habe ich FREIWILLIG gemacht bzw. um Nachhilfe gesorgt/selber gegeben. Ich würde "Krümel" nach dem Brötchen machen liegen lassen und den Klo deckel nicht runterklappen (da rastet Mutti fast aus). Es sei erwähnt das wir 2 Bäder haben (eigentlich war eins komplett für mich allein, was mir beim Einzug in die Wohnung versprochen worde und im Verlauf weggenommen wurde und in ein "Kinderbad", für mich und meine Geschwister, umgebaut wurde). D.h. sie regt sich total darüber auf das wir "Kinder" den Deckel oben lassen (Ich hab eine Miktionsstörung und muss öfter auf Toilette, daher hab ich auch nicht immer Bock den Deckel runter zu machen, stört auch niemand außer sie, obwohl sie´n eigenes Bad hat). Hausinternenaufgaben: Wenn ich und/oder mein Bruder etwas gemacht haben, egal wie, wir wurden runter gemacht "Ihr macht das nicht gut!" oder "Ihr macht das zu langsam!" an uns wurde immer gemeckert, irgendwann hat man keinen Bock mehr. Außerdem haben meine Eltern dann immer gesagt "Geh weg, ich mach das jetzt selber, ver**is dich" (Nicht übertrieben)

Basierend darauf beruht die Maßnahme, dazu kommt das beide(!) mich basierend darauf jetzt aus der Wohnung schmeißen wollen. Meinen Bruder können sie nicht rausschmeißen, er ist 16. Gibt noch mehr Aspekte, dafür hab ich aber nicht genug Zeichen hier :/

Hilfe?

Antwort
von Turbomann, 55

@ Panaca

Wenn du dich hier beklagst über dein zuhause, was hindert dich daran, auszuziehen und dich auf eigene Beine zu stellen? Das machen andere auch und die jobben nebenher, damit sie sich über Wasser halten können.

Du regst dich auf, weil dir dein versprochenes "eigenes" Bad weggenommen wurde, weil du noch mehr Geschwister hast.

Dann tust du so als ob das sooo schwierig sei, den Klodeckel runterzuklappen, weil es andere stört und und keinen "Bock" hast, den runterzuklappen.

Bei mir dürftest du den Deckel sogar oben lassen, sofern du dann auch sofort danach den Deckel von den Spritzer wieder sauber machst. 

Das nennt man etwas Rücksicht auf andere in der Familie zu nehmen. Das müsstest du in einer WG genauso oder wenn du mit jemandem zusammenlebst.

Dann machst du die Spülmaschine und gehst mit dem Hund raus?

Deine Mutter macht sicher neben dem Kochen etc. auch noch die Spülmaschine nebenher.

Mit dem Hund raus sollte keine Plficht für dich sein, sondern freiwillig, denn ihr wart ganz sicher damit einverstanden, dass ein Hund herkommt. Dann muss man das nicht mal mehr erwähnen, das braucht man bei einer Selstverständlichkeit nicht zusätzlich betonen, dass das was besonderes ist. Du lebst in dieser Familie, also muss auch jeder mithelfen..

Was den Internet-Anschluß betrifft

Warum erzähle ich das? Mir wird vorgeworfen das ich rausgehen soll (was ich eigentlich ständig bin am Wochenende, denn da haben auch alle Lust und wir gehen feiern). 

Ich habe sicher nichts gegen feiern wenn man noch jung ist, aber aus deinen Zeilen kann ich leider nichts anderes herauslesen, als Wochende raus und feiern, aber keine Aktivitäten.

Dann kann ich dir nur aus der Sicht (mit eigenen Kindern) sagen, dass man hier nicht nur deine Meinung hören sollte, sondern auch die deiner Eltern, denn sie können sich hier nicht zu Wort melden.

Alles hat zwei Seiten und als Aussenstehende kann man nicht nur einer Seite Recht geben, ohne die andere zu hören.

Kommentar von Panaca ,

Thema "Deckel", was für Spritzer? Ich mach´s im Sitzen :)

Koch darf ich nicht, Spühlmaschine sind wir zu langsam/machen es nicht "richtig", Wäsche waschen sollen wir auch nicht (könnten ja was falsch machen) etc.
"Wenn ich und/oder mein Bruder etwas gemacht haben, egal wie, wir wurden
runter gemacht "Ihr macht das nicht gut!" oder "Ihr macht das zu
langsam!" an uns wurde immer gemeckert, irgendwann hat man keinen Bock
mehr. Außerdem haben meine Eltern dann immer gesagt "Geh weg, ich mach
das jetzt selber, ver**is dich" (Nicht übertrieben)"

Ich war GEGEN den Hund, ich liebe Hunde, aber bei uns sind das nur Zuchtmaschinen! Ich mag den Hund, aber ich war gegen ihn. Vorher hatten wir einen, der wurde weggegeben wegen "zu viel arbeit" jetzt haben wir fast den selben (von Franz. auf Englische Bulldoge), aber der ist nicht zu viel Arbeit?

Bei 3000 Zeichen wird´s schwierig alles zu beleuchten, das hier ist aber alles so wie es steht. Das sind die Gründe und ich habs erklärt. Falls du mir nicht glaubst, ich lad dich aufm Kaffee ein, ich stell dich gern jeden vor der was dazu zusagen hat.

Kommentar von Turbomann ,

@ Panaca

Auch wenn du hier alles aufzählen würdest, wa sbei euch zuhause abgeht, dann sind das nur alles Dinge aus deiner Sicht.

Aber ich habe mir immer angewöhnt, b e i d e Seiten zu hören um mir ein neutrales Urteil bilden zu können.

Wenn es dir tatsächlich so schlecht zuhause geht, dann kannst du dich beim Jugendamt melden, deinen Fall dort schildern und dann zusammen nach einer Lösungsmöglichkeiten suchen.

Außerdem könnte man sich selbst bei einem kurzen Besuch bei dir nicht den Durchblick verschaffen, sondern nur eine ungefähre Einschätzung.

Um den kompletten Umgang bei euch zuhause mitzubekommen, müsste man euch live erleben.

Wenn es so aussieht, dann hast du die Möglichkeit, es mal bei deinen späteren Kindern anders zu machen, damit die sich wohlfühlen zuhause.

Antwort
von Hexe121967, 50

möchtest du jetzt tatsächlich hilfe aus dem internet weil mama und papa deinen internet-konsum eingeschränkt haben?  das wirst du wohl selber mit mama und papa ausmachen müssen...

Kommentar von Panaca ,

Deine Antwort ist ja mal der Gipfel der Peinlichkeit.

Ich habs versucht Verbal zu klären, Ende vom Lied:
Ich wurde von 2 Fronten (Mutter und Vater) "fertig" gemacht und teilweise angebrüllt. Diskussion war eigentlich aber da sie meine Briefe aufmacht
Folgende Floskeln:

"Solange du hier wohnst machst du was wir sagen"

"Mein Haus, meine Regeln, was die Gesetze wollen interessiert mich nicht"

"Wenn es dir nicht passt (das ich deine Briefe aufmache) dann zieh aus!"

usw.

Kommentar von Hexe121967 ,

nee, eigentlich ist es peinlich, das mama und papa den inet-konsum eines 18jährigen einschränken müssen (was sie bestimmt nicht ohne grund tun). du bist den ganzen tag zu hause und beklagst dich keine zeit für dich zu haben?  du kommst deinen eltern mit irgendwelchen gesetzen?  sorry, solange du noch nichts im leben geleistet hast (sonst müsstest du ja nicht den schulabschluss nachholen in abendschule), hast du erstmal ganz kleine brötchen zu backen. komm deinen pflichten nach, dann kannst du über deine rechte nachdenken.

Antwort
von Keschra, 57

Ganz im Ernst: Da kann man doch nicht Leben! Ich würd mir ne WG suchen, denn die ist auch nicht allzu teuer.

Was sind das bitteschön für Eltern, die dich rausschmeißen wollen?

lg

Kommentar von Panaca ,

Danke für dein Verständnis.

Ist ja noch nicht alles, mir wird noch einiges mehr unterstellt z.B. hatten wir Hochwasser.
Ich lüfte JEDEN TAG mein Zimmer bis ich zur Schule gehe.

Fazit: Ich bin Schuld für Schimmel (der erst seit dem Hochwasser da ist und nur in der Ecke ist wo damals Wasser war).

Kommentar von Keschra ,

Siehst du! Also ich würde so nicht weiterleben können. Is doch einfach nur nervig oder? Da du zu Abendschule gehst, hast du doch Morgens/Mittags Zeit ein wenig zu Arbeiten oder? Von dem Geld könntest du doch die WG finanzieren. Musst dur das trotzdem gut überlegen, aber ich würds' machen. Lg

Antwort
von beangato, 97

Deine Eltern dürfen Dich rausschmeissen - Du bist erwachsen und sie haben keine Fürsorgepflicht mehr für Dich. Allerdings sind sie geldlich für Dich zuständig bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung.

Wende Dich mal ans Jugendamt.

Diese Internetsperre finde ich hirnrissig - sorry für den Ausdruck.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 29

Du machst nichts im Haushalt" Dabei geh ich mit´m Hund und mach den Spüler 

Vor all deinem Lamentieren solltest du in Anbetracht der dürftigen Mitarbeit im Haushalt dies einmal lesen:

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

§ 1619 Dienstleistungen in Haus und Geschäft

"Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehört und von den Eltern erzogen oder unterhalten wird, verpflichtet, in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in ihrem Hauswesen und Geschäft Dienste zu leisten."

Hundegassi + Spülmaschinefüllen erfüllt bei weitem nicht das, zu dem du gesetzlich verpflichtet bist.  Das Gesetz ist auf Seiten deiner Eltern. 

Kommentar von Panaca ,

Um was anderes werde ich nicht gebeten, ist nicht mein Fehler.

Lies bitte alles.

"Wenn ich und/oder mein Bruder etwas gemacht haben, egal wie, wir wurden
runter gemacht "Ihr macht das nicht gut!" oder "Ihr macht das zu
langsam!" an uns wurde immer gemeckert, irgendwann hat man keinen Bock
mehr. Außerdem haben meine Eltern dann immer gesagt "Geh weg, ich mach
das jetzt selber, ver**is dich" (Nicht übertrieben)"

Antwort
von xDanny92x, 89

eigene Wohnung mit eigenem Internetanschluss suchen.

Dein Reich, deine Regeln, fertig.

Kommentar von Panaca ,

DSL soll hier abgeschafft werden "Kostensparen", ich hab angeboten das ich mein eigenes Internet zahle "ABGELEHNT". Das Geld hätte ich, aber viel mehr auch nicht.
Kurze Frage an dich, bist du während deiner SCHULZEIT schon ausgezogen?

Ich glaub nicht, les bitte die Frage komplett.

Kommentar von Antitroll1234 ,

DSL soll hier abgeschafft werden "Kostensparen", ich hab angeboten das ich mein eigenes Internet zahle "ABGELEHNT". Das Geld hätte ich, aber viel mehr auch nicht.

Warum holst Du dir keinen mobilen Stick ? Damit kannst Du unabhängig von dem DSL Anschluss deiner Eltern surfen.

Kurze Frage an dich, bist du während deiner SCHULZEIT schon ausgezogen?

Es geht ja nun nicht um den Antwortgeber sondern um dich.

les bitte die Frage komplett

Was genau ist denn eigentlich deine Frage ? 

Außer "Hilfe ?" zum Ende deines ganzen Textes wird die eigentliche Frage welche Du nun hast nicht ersichtlich.

Kommentar von Panaca ,

Ich habe aktuell kein Einkommen, kann mir also keinen Stick leisten.

Kommentar von Antitroll1234 ,

...eben hast Du noch folgendes geschrieben:

ich hab angeboten das ich mein eigenes Internet zahle "ABGELEHNT". Das Geld hätte ich, aber viel mehr auch nicht.

Kommentar von xDanny92x ,

wenn du Abendschüler bist, kannst du doch früh bis Nachmittag Arbeiten oder ?

Kommentar von Lunatixhd ,

Wenn du dich mit einen Berater vom Jugendamt mal zusammen sitzt, dann kann der dir bestimmt weiter helfen. Es gibt viele Möglichkeiten auch während der Schulzeit eine Wohnung zu finanzieren. Denke aber daran: Es wird immer nur das nötigste berechnet

Antwort
von Spirit528, 40

Wenn Du rausgeschmissen wirst und daraufhin Deine eigene Wohnung und Internetanschluss hast, erübrigt sich das mit der Internetsperre ja.

Antwort
von tactless, 67

Und deine Frage ist nun welche? 

Dich können sie solange du noch unter 25 bist und keine abgeschlossene Berufsausbildung hast auch nicht ohne weiteres raus schmeißen. Heißt, sie sind nach wie vor Unterhaltspflichtig. 

Ansonsten arbeiten gehen ... die Zeit hast du ja wenn du die Abendschule besuchst, eigenes Geld verdienen und in eine eigene Wohnung ziehen. Schon hast du den ganzen "Stress" nicht mehr. 

Kommentar von Panaca ,

Die Abendschule ist dieses Jahr vorbei.
Ich möchte auch den Bestmöglichen Abschluss (Realschule in diesem Fall) um gute Chancen für mein Fachabitur zu haben (Die gehen bei Überschuss nach Notenschnitten). Wenn ich jetzt dazu noch groß Arbeiten gehe werden meine Noten darunter leiden bzw. hab ich für mich selbst gar keine Zeit mehr.
Ich bin jeden Tag erst 22-23uhr Zuhause von der Schule und möchte dann auch mal Zeit für mich.

Kommentar von AalFred2 ,

Es gibt keine 25-Jahre-Grenze im Unterhaltsrecht.

Kommentar von Lunatixhd ,

Wenn sie die letzten 2 Jahre nicht geändert wurde, dann gibt es diese. Vorausgesetzt ist aber, dass du noch keine Berufsausbildung hast.

Kommentar von AalFred2 ,

Nö, die gab es auch vor 2 Jahren nicht.

Kommentar von tactless ,

Es ging mir lediglich ums Kindergeld welches gezahlt werden muss! 

Aber wo ist eigentlich DEINE "Hilfe" für den Fragesteller? Und ist das in irgendeiner Form "befriedigend" nur auf Antworten zu Antworten und zu schreiben dass irgendwas richtig oder falsch ist? 

Wenns "geil" macht, dann muss ich es auch mal probieren! 

Kommentar von AalFred2 ,

Och, bist du jetzt traurig? Du hast nicht einmal ansatzweise von Kindergeld geredet, sondern behauptet bis 25 bestände Unterhaltspflicht. Jetzt hast du offensichtlich durch Internetrecherche herausgefunden, dass das Blödsinn ist, und versuchst dich mit dem Kindergeldkram herauszureden.

Ansonsten sehe ich wenig Sinn darin, die bereits zuvor gegebenen korrekten Antworten zu wiederholen. Wenn du nicht korrigiert werden möchtest, gib keine falschen Antworten und beschränk dich auf die Dinge, von denen du etwas verstehst.

Antwort
von Kandahar, 70

Rausschmeißen können sie dich, da du volljährig bist. Aber da du noch in Ausbildung bist, müssten sie dann Unterhalt für dich zahlen.

Geh am besten mal zum Jugendamt und lass dich beraten. Auch wenn du schon 18 bist, sind die immer noch für dich zuständig.

Kommentar von Panaca ,

Das wollen sie genau nicht, da sie "unter der Einkommsgrenze" sind. Ich kenn mich damit nicht aus. Beide meinen Sie seihen nicht Unterhaltspflichtig, da sie zu wenig verdienen.

Meine Eltern wollen selber zum Jugendamt (MIT ANWALT) um mich rauszujagen (wegen den oben genannten Gründen).

Kommentar von Kandahar ,

Was deine Eltern "meinen" ist nicht relevant. Sie werden ihre Finanzen offen legen müssen, ob denen das passt oder nicht.

Lass sie ruhig zum Jugendamt gehen, um so schneller kommst du aus dieser lieblosen Familie raus!

Kommentar von Panaca ,

Ich könnte ggf. zu einer Verwandten ziehen (eigenes Haus) und hat eine bessere (schnellere) Zugverbindung zur Schule.
Ich seh es nur nicht ein das sie für die Fehler meiner Eltern finanzell geradestehen muss.

Inweiweit kann sie von meinen Eltern Gelder einfordern? Was steht ihr zu? Ich werde aufjedenfall z.B. mein Kindergeld beantragen.

Meine Eltern beziehen z.B. Wohngeld und andere Sozialleistungen, viel haben die nicht da aktuell nur mein Vater der wirkliche "Verdiener" ist und meine Mutter eine neue Ausbildung macht..

Antwort
von berlina76, 60

Zieh aus. Günstigste Weg ist erstmal ne WG.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community