Frage von S10theman 29.10.2011

125er--> Was bezahlt ihr( Wie viel kostet der Unterhalt ca. pro Jahr? )

  • Antwort von Eichbaum1963 30.10.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
    • Nun, Steuern fallen bei Leichtkrafträdern bis 125 ccm nicht an.
    • Die Wartungskosten hängen aber schon vom Fahrzeug ab: welche Serviceintervalle hat es, alle 4.000, 5.000 oder mehr km? Spätestens aber eh alle 12 Monate. Rechne da mit ca. 150 - 250 € jährlich. Reine Chinakracher scheiden da von vornherein aus: alle 2.500 km spätestens alle 6 Monate zur Inspektion, Kosten gleich hoch oder sogar höher.
    • Nun zur Versicherung: mit ca. 500 € im Jahr bist du dabei. Im Vergleich dazu ein 125 ccm Roller mit 11 kW: ca. 180 €.^^

    Die Entscheidung liegt also ganz allein bei dir, ob es dir die ca. 320 € im Jahr mehr Wert sind.

    125er Bikes gibts z. B. bei Hyosung (Südkorea, von dort kommen u. a. auch Hyundai, Samsung und LG) für 2.970 €.

  • Antwort von frischu 30.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    125 sind zulassungsfrei, infolgedessen auch steuerfrei. Damit du als 16-jähriger die 125er mit deinen A1 Führerschein fahren darfst, muss die Höchstgeschwindigkeit max. 80 km/h betragen. Das soll sich jedoch demnächst ändern.Die Unterhaltskosten für z.B. eine 125er, Einzylinder, Zweitakt-Maschine sind vergleichsweise gering. Was richtig hart ins Kontor schlägt, ist die hohe Versicherungsprämie. Hier gibt es bei den einzelnen Versicherungsgesellschaften jedoch enorme Unterschiede. Ich selbst fahre eine MZ TS 125 (10 PS, 100 km/h), Das Motorrad hat eine LKR-Zulassung. Ich habe einen Schadensfreiheitsrabatt von 35 % und zahle 14,- Euro pro Jahr. Allerdings -und das ist wichtig- musste ich mich verpflichten, dass in meinem Haushalt keine 16-jährigen Fahranfänger leben und das Motorrad auch nicht von einem solchen gefahren wird. Was dir auf jeden Fall etwas bringen würde, wäre, das LKR nicht auf dich, sondern auf jemanden zuzulassen, der schon Schadensfreiheitrabatt hat.

  • Antwort von Taboo2454 15.11.2011

    Also ich habe das gleiche Vorhaben wie du! Mein Motorrad hab ich mir jetzt schon gekauft und bin's gerade am frisch machen. Mit der Theorie fange ich schon nach Weihnachten an. Das, was man über die Versicherung im Internet liest, finde ich auch ein bisschen heftig. N Freund von mir hat auch den A1 und bezahlt gerade mal (im ersten Jahr, also mit 16) 180€ und nicht 500€. Er fährt ne relativ neue XR125 und ist bei der Ergo Direkt versichert. Da werde ich meine DT auch versichern lassen! :D

  • Antwort von RemusderLupin 14.11.2011

    hää? ich habe 9 euro steuern bezahlt für meine 125er!!!!! nix mit zulassungsfrei^^ 500 euro versicherung... 50 euro zulassung (als mit kenzeichen) und halt die steuern.. is ja kein homoroller... lass dir nicht so ein scheiß einreden... der staat wird schon bei dir klingeln wenn es soweit ist!^^

  • Antwort von NutellaMonster 03.11.2011

    Hallo! Du musst ca. 600-700 Flocken pro Jahr rechnen, da die Steuerbefreit, kostet nur die Versicherung

  • Antwort von rolandnatze 30.10.2011

    Kauf dir bloß keinen Roller ! Ausserdem finde ich , daß ne gute 125er durchaus ein richtiges Motorrad ist. Von den Kosten her ist es durchaus teurer als Klasse M, aber man kann sich ne Gebrauchte 125er kaufen. Ausserdem sparst du deutlich Geld wenn du irgenwann mal den richtigen A Schein machen solltest.

  • Antwort von Katago55 29.10.2011

    Also ich kann dir von den 125ern mit ner 80 kmh Begrenzung nur abraten, die kosten zwar keine Steuern, sind aber in der Versicherung sau teuer.....

  • Antwort von user1426 29.10.2011

    Leichtkrafträder sind Steuerfrei.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!