Frage von TollerName12345, 74

10x 4 1/2 Seitenlange Hausordnung abschreiben zulässig?

Hey,

eine Lehrerin von mir möchte, dass ich die komplette Hausordnung fehlerfrei 10x abschreibe. 1x habe ich sie heute beim Nachsitzen schon geschafft abzuschreiben. Sie ist auf dem Blatt geschrieben ca. 4 1/2 Seiten lang und es dauert 2 Stunden sie abzuschreiben. Darf ein Lehrer mich bis Montag (2 Tage Zeit) die komplette Hausordnung abschreiben lassen? Bitte die Antwort mit dem jeweiligen Paragraph in der ASchO (Allgemeine Schulordnung) angeben, damit ich diesen dann vorlegen kann.

Danke schonmal im Vorraus

Antwort
von Elizabeth2, 30

Du bist clever genug, deine Lehrerin dermaßen zu ärgern, dass die auf solche Strafen kommt. Was du machen musst, ist in der Tat fragwürdig. Und in der Tat könntest (wohlgemerkt könntest!) du dich auf Schulgesetze berufen, die du bitte schön selber recherchieren kannst im google und das dann bitte auch nachprüfen auf Richtigkeit. Hat auch was mit Bundesland usw. zu tun. Was ich dir empfehlen möchte: Schreibe eine netten handschriftlichen Brief, dass du entschuldigst für das, was du gemacht hast und du die Hausordnung einmal abgeschrieben hast. Dafür hättest du 2 Stunden gebraucht, und du hoffst auf Erlass. Jetzt frage ich mich natürlich, was du angestellt hast, dass du auch noch nachsitzen musstest. ! Am besten weihst du deine Eltern ein, dass die das mit unterschreiben und dann sollte es gut sein. Wenn nicht, wende dich an den vetrauenslehrer, aber dann nicht nach dem Motto: meine Lehrerin ist so häßlich zu mir und ich bin ganz unschludig. Und bitte sei in Zukunft nicht so ein fieser Kerl, denn was du anstellst, muss die ganze Klasse ausbaden. Was du anstellst, macht vielleicht deine Lehrerin krank. Und damit schadest du allen und nutzt niemandem etwas. Denk nicht nur an dich, und versaue deine Zukunft nicht.

Aber vielleicht war alles ganz anders........Dann solltest du dich erst recht an Eltern, Vertrauenslehrer oder Direktor wenden....

Kommentar von TollerName12345 ,

War beim Förder-Unterricht in der 7/8 Stunde nicht erschienen mit 3 anderen, dachten wäre frei, da die Lehrerin meinte es wäre in der letzten Woche wo wir den Förder-Unterricht haben Entfall. Die Lehrerin meinte damit die Projekt-Woche, wir dachten allerdings es wäre die Woche davor, da es ja selbstverständlich ist, da dann ja sowieso aller Unterricht ausfällt.

War das jetzt so was schlimmes das ich die Lehrerin krank mache und ein fieser Kerl bin? Und ärgere ich sie wirklich damit, ich meine ich mag sie nicht weil sie mich schon mal mein ganzes Arbeiten-Heft abschreiben ließ, weil meine Schrift so hässlich wäre und dabei hat sie alles schon durchgelesen und abgehakt. Aber ich schwänze den Unterricht nicht mit Absicht!

Kommentar von Elizabeth2 ,

Dann trifft ja letzteres zu: Aber vielleicht war alles ganz anders....warum machst du das dann nicht einfach so, wie ich dir das oben beschrieben habe. Andrerseits gibt es ja nun keinen Grund, das nicht auch mit Eltern zu besprechen. Die sollen das mit unterschreiben. Und wenn das nichts hilft, dann wirklich eine Runde Vertrauenslehrer, hilfreich wäre auch vorher sogar ein Eltern-Lehrer gespräch.....

Antwort
von Mignon4, 32

Du hast nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten. Eine Strafarbeit muß weh tun, sonst ist sie keine Strafe. Leider verschweigst du, was du angestellt hast. Du hast nicht ohne Grund die Strafarbeit bekommen. Möglicherweise bist du sogar ein "Wiederholungstäter", weshalb die Strafe verhältnismäßig hoch ausfallen mußte. Du mußt lernen, die Konsequenzen deines Handelns zu tragen. Das Leben ist kein Ponyhof.

Hast du dich mal selbstkritisch hinterfragt, was du falsch gemacht hast, ob du dich nicht bessern solltest, eventuell dich entschuldigen solltest? Ich denke, das ist für dich wichtiger als ein Paragraph aus der Allgemeinen Schulordnung.

Außerdem stirbst du nicht, nimmst keinen Schaden und das Leben geht ganz normal weiter, wenn du am Wochenende mit der Strafarbeit beschäftigt bist.

Kommentar von TollerName12345 ,

War beim Förder-Unterricht in der 7/8 Stunde nicht erschienen mit 3 anderen, dachten wäre frei, da die Lehrerin meinte es wäre in der letzten Woche wo wir den Förder-Unterricht haben Entfall. Die Lehrerin meinte damit die Projekt-Woche, wir dachten allerdings es wäre die Woche davor, da es ja selbstverständlich ist, da dann ja sowieso aller Unterricht ausfällt.

1. Nein, das was ich gemacht habe ist keine wiederholte Tat, ohne mich richtig zu informieren nicht zum Unterricht erscheinen.

2. Ich denke es hat keinen pädagogischen Sinn.

3. Muss ich wirklich das ganze Wochenende deswegen verschwenden? Ich glaube da mach ich mal mit Absicht was nicht und zwar das ganze 10x abschreiben.

Kommentar von palindromxy ,

Eine Strafarbeit hat nicht weh zu tun, auf jeden Fall nicht in den Fingern. Eine Strafarbeit soll dem Schüler seine Fehler aufzeigen und ihn zur Verbesserung anregen.

Antwort
von palindromxy, 43

Da musst du keinen Paragraphen vorlegen, verlange von ihr eine angemessene Bestrafung, die der Tat entspricht und dich lehrt sie nicht erneut zu begehen. 10 mal das selbe abschreiben gilt für mich als sinnlose Arbeit. Solche Dinge sind nicht da dich zu bestrafen, sondern dich zu lehren. Stumpfes erneutes Abschreiben der selben Sache zählt da nicht zu.

Antwort
von Lukibiy97, 26

Angesichts der Tatsache, dass du pro Hausordnung 2 Stunden benötigst, bräuchtest du für die gesamte Aufgabe 20 Stunden. Das ist meiner Meinung nach 

1. viel zu lang

2. eine Bestrafung, die nicht dem Zweck der Bestrafung dient

3. aus psychologischer Sicht völliger Schwachsinn

An deiner Stellung würde ich die ,,Strafe'' verweigern und den Schulleiter aufsuchen. Was lernst du denn daraus, die Hausordnung 10x aufzuschreiben? Nichts! Und genau darin besteht das Problem der Schule.

Antwort
von zersteut, 13

copy and paste wir sind im einundzwanzigsten Jahrhundert!

Antwort
von beangato, 33

Diese Strafe gabs sicher nicht umsonst.

Machs einfach. Fang jetzt an, um so eher bist Du fertig.

Kommentar von TollerName12345 ,

War beim Förder-Unterricht in der 7/8 Stunde nicht erschienen mit 3 anderen, dachten wäre frei, da die Lehrerin meinte es wäre in der letzten Woche wo wir den Förder-Unterricht haben Entfall. Die Lehrerin meinte damit die Projekt-Woche, wir dachten allerdings es wäre die Woche davor, da es ja selbstverständlich ist, da dann ja sowieso aller Unterricht ausfällt.

Kommentar von beangato ,

Dumm gelaufen.

Kommentar von palindromxy ,

Unsinn. Strafen hinterfragen ist richtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community