°° Kann ein Eigentümer Löcher in die Balkondecke bohren Wie ist da die Rechtslage?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Kostruktiv wichtige Teile sind immer Gemeinschaftseigentum. Die darf niemand - und schon gar kein Laie - verändern.

Je nach Konstruktion können Bohrungen in Balkondecken in kurzer oder längerer Zeit zu Schäden an der Konstruktion führen.

Bohrungen in den Kellerwänden zur Anbringung einer Innendämmung sind in der Baubranche nicht nur ein "Kapitalverbrechen", sondern Irrsinn.

1. Eine Innendämmung darf nur im Ausnahmefall (z.B. beim Altbau, der nicht verändert werden darf) ausgeführt werden. Auf der Innenseite einer Innendämmung befindet sich üblicherweise eine Dampfsperre. Weder Sturm noch der Reizhusten der Mieter können eine aufgeklebte Innendämmung im Keller ablösen.

2. Eine Außendämmung im Kellerbereich kann auch bei höchster Windbelastung des letzten Obergeschosses nicht herunterfallen, wird also auch nicht verdübelt. Es sei denn, Sie arbeiten bei einem Dübelhersteller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fehlkauf2008
09.08.2016, 22:18

Bei einem Nachbarn sind Fliesen auf dem Balkon gesprungen,der Mieter dadrunter hat einen Sonnenschutz an die Balkondecke gebohrt. Völlig  unverständlich sowas !!!!Waren wohl erst Haarrisse in den  Fliesen weil man nach dem Boren seiner Meinung nach nichts gesehen hat. Nach dem Winter kamen richtige Risse.

0

Stören dich etwa 2 kleine Löcher?....Eigentlich darf er Löcher in die Balkondecke bohren, ich wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat sie ja schon gebohrt, also ist es eh zu spät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fehlkauf2008
14.01.2016, 10:13

Bitte sagen Sie mir ob sowas Folgen haben kann. 

0

Für Veränderungen am Gemeinschaftseigentum braucht er vorher die Genehmigung der Eigentümergemeinschaft. Ihm gehört ja nicht das,  von außen sichtbare, Gemeinschaftseigentum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dich mal schlau, welche Teile des Balkons zum Gemeinschaftseigentum zählen und welche dem Sondereigentum zuzurechnen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fehlkauf2008
14.01.2016, 10:12

Der Balkon ist Gemeinschaftseigentum. In der Teilungserklärung steht nicht drin das es Sondereigentum ist. 

0

Ich denke, das gehört zum "normalen Gebrauch", wenn es keine gegenteilige Auflagen der Außendarstellung gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normale Löcher für Pflanzgefäße sind keine bauliche Veränderung.

Folglich bedarf es keiner Genehmigung durch die anderen Eigentümer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fehlkauf2008
14.01.2016, 10:21

Die Perron hatte keine Genehmigung soweit ich weiß,der Eigentümer dadrüber ist auch am toben,es sind wahrscheinlich seine Fliesen davon gesprungen die über dem geborten Loch sind. 

0

Nein, darf er nicht. Er bräuchte dafür einen Beschluss der Gemeinschaft als Genehmigung. Darin wird normalerweise auch gleich geregelt, wer die Haftung übernimmt und wer für den "Rückbau" zuständig ist. Er könnte die Wohnung ja auch eines Tages mal verkaufen wollen.

Gefährlich an solchen Bohrungen im Gemeinschaftseigentum ist meistens, dass es keine Fachhandwerker sind, die das tun. Die nicht wissen, ob sie da Schäden verursachen, wenn die Löcher nicht extra abgedichtet werden, da dann Feuchtigkeit eintreten kann. Am Besten sind immer die, die in eine Außenwärmedämmung reinbohren.

Am Balkon selber gehört ihm normalerweise nur der Belag, für den Rest ist die Gemeinschaft zuständig. Und der Boden des Balkons über ihm, da verbietet sich das ja auch ohne Rechtskenntnisse, denn klarer kann es nicht sein, dass das ihm nie und niemals gehören kann.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fehlkauf2008
14.01.2016, 10:16

In einem Kellerraum sind auch mind. 20 Löcher in die Wand gebohrt worden,um da früher mal Syroporplatten anzubringen.Bitte um Rat,wie es da aussieht.Dieser Raum ist auch Gemeinschaftseigentum !!!!

0

Kann er nicht! Eine Bohrung in die Balkonplatte, sofern diese aus Beton betsteht, führt zu Korrosion der Bewehrung und a la long zur Abbruchgefahr. Die Brühe kriecht an der Unterseite der Balkonplatte entlang und verdreckt diese und alles was noch darunter steht. Navajo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fehlkauf2008
14.01.2016, 15:13

Wie ist es den bei Wänden in den Gemeinschafts Keller Raum??????

0

Bei einer Kellerinnenwand ist dies in Maßen erlaubt, solange nicht die Außenisolierung durch die Bohrung beschädigt wird. Auf unter Putz liegende Leitungen achten: Gas, Wasser, Elektro etc. Navajo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung