Zählerausbau trotz Abschlagszahlungen an die Stadtwerke?

Moin! Ich fange mal von vorn an:

Ich wohne in Hannover und hatte vor ca. 4-6 Wochen von den Stadtwerken und vom Amtsgericht einen Brief erhalten das ich dieses Jahr keine Abschläge gezahlt hätte und mir mein Zähler deswegen ausgebaut wird, wenn ich die Zahlung nicht nachhole.

Ich gehe also bei und rufe bei den Stadtwerken an, denn ich war dieses Jahr ein halbes Jahr arbeitslos und mir wurde auf meinen Wunsch die Abschläge vom Amt an die Stadtwerke überwiesen. Der Mitarbeiter bei den Stadtwerken meinte dann, dass das Arbeitsamt die Beträge an meine alte Kundennummer überwiesen hat und "zog" sie auf mein aktuelles Konto rüber.

Jetzt bekomme ich auf einmal vor 4 Tagen einen Brief vom Gerichtsvollzieher, dass er den Auftrag hat, mir den Gas- und Stromzähler auszubauen.

Meine Frage: Kann ich da irgendwie gerichtlich gegen vorgehen? Oder könnte man hinterher gegen die Stadtwerke klagen, dass sie mir den Zähler kostenlos wieder einbauen? Weil aufgrund dessen das sie meine Abschläge ja haben, dürfte der Zählerausbau eigentlich nicht rechtens sein.

Ich bitte um schnelle Antwort, meine Freundin wohnt nämlich derzeit mit Ihrem Kind bei mir und ich muss die Sache mit dem Zähler so schnell wie möglich hinter mir bringen, damit wir nicht den ganzen Winter ohne Strom und Heizung zuhause sitzen.

Strom Gericht Stromanbieter Gerichtsvollzieher Hannover Beschluss Enercity zaehlerausbau
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Zaehlerausbau

gas und stromzähler ausgebaut. was tun?

8 Antworten

Sind Gebühre für Zählerausbau gerechtfertigt? / Szromzähler

1 Antwort

Zählerausbau trotz Abschlagszahlungen an die Stadtwerke?

9 Antworten

Muss ich den Herrn Von den Stadtwerken zum Zählerausbau ins Haus lassen?

3 Antworten

Zaehlerausbau - Neue und gute Antworten