Nach vor Periode schrecklich?

Liebe Mädels/Frauen

seit meiner letzten Schwangerschaft habe ich regelmäßig Schlafprobleme. Irgendwie dachte ich, ich werde mondfühlig. Einmal im Monat trifft mein „nicht schlafen“ auch mit dem Vollmond aufeinander. Ich bin Hunde müde und mein Körper verlangt nach Schlaf aber mein Kopf will nicht in schlafmodus. Alle tips und Tricks die ich sonst mache wenn ich mal schlecht einschlafe, weil sich die Gedanken drehen, helfen nicht.
das zweite mal im Monat trifft es allerdings nicht mit dem Mond zusammen. Ein paar mal hatte ich nun schon das Gefühl, dass es immer mit dem Beginn meiner Periode zusammen hängt. Dieser Monat wieder. Vergangene Nacht, bis 5.00 Uhr wach gewesen. Und Überraschung heute meine Periode bekommen. Da ich meinen Zyklus nicht mehr im Blick haben muss, achte ich nicht darauf wann ich sie bekommen sollte und kann mir das also nicht „einbilden“ so nach dem Motto „morgen bekomme ich meine Tage also kann ich mal wieder nicht schlafen“

gibz es Frauen unter euch, die das auch haben? Könnt ihr auch schlecht schlafen wenn ihr eure Tage bekommt? Heute Nacht ist der ganze spuck wieder vorbei und ich schlafe wieder ganz normal.

ich habe das tatsächlich erst die letzten Monate bemerkt. Rückblickend kann es vielleicht seit der letzten Schwangerschaft vor 2 Jahren sein.
wenn ihr so etwas habt, was tut ihr dagegen? Ich nehme keine Hormone oder anderes und hatte bei der Entbindung eine Tuben Sterilisation.

Schwangerschaft, Schlaf, Tage, Frauen, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Periode, Schlafstörung, weiblich, Zyklus
2 Antworten
Welche Geschlechtsidentität passt in meiner Situation am besten?

Es ist so. Ich bin 17 Jahre alt, lesbisch und biologisch weiblich. Schon früh habe ich mich nicht für die Norm interessiert, also dass Mädchen rosa tragen und mit Puppen spielen. Zwar habe ich auch das getan, gleichzeitig trug ich aber auch schon damals gerne Jungenkleidung meines älteren Bruders und spielte mit Autos, Piratenplaymobil, Lego, Fußbällen etc. Also recht gemischt. Durch meine ganze Kindheit hindurch hatte ich Tage, an denen ich meine Kleidchen liebte und dann aber auch wieder Tage, an denen ich irgendwie gern einen Penis gehabt hätte. Mit der Pubertät und dem Wachstum meiner Brüste etc habe ich das alles kaum noch beachtet, mich weiblich gekleidet und verhalten. Schminke mochte ich allerdings nie so wirklich. Nun bin ich wie gesagt 17 und seit ich mich als lesbisch geoutet habe, traue ich mich auch wieder mehr, zu mir selbst zu stehen. Ich trage an einigen Tagen Männerkleidung und unter der Mütze versteckte Haare, an anderen weibliche Outfits und offene Haare. Meistens fühle ich mich jedoch männlich und mich stört meine sehr große Oberweite, die sich nicht abbinden lässt (C-Körbchen). Einen Penis wünsche ich mir nicht mehr, so wie in der Grundschule, ich mag meine Vagina. Dennoch fühle ich mich meist als Frau nicht wirklich wohl, kann mir aber auch nicht vorstellen, in einem Herrenanzug zu Feierlichkeiten zu gehen. Hemd und Hose sind mir trotzdem lieber, als Kleid oder Rock. Ich habe mir auch heimlich den Namen Jonas gegeben, mit dem ich mich meist besser identifizieren kann, als mit meinem Rufnamen. Davon weiß jedoch niemand. Ich fühle mich einfach so oft als Mann, obwohl ich die männliche Behaarung und so nicht mag. Da ich ja keinen Penis möchte, glaube ich noch dazu nicht, dass ich trans bin. Aber was bin ich dann? Ein ganz normales Mädchen keinesfalls. Vielleicht Genderfluid, Tomboy oder irgendsowas? Oder gibt es auch Transmänner, die keinen Penis und Bart und andere Behaarung möchten?

Kennt jemand meine Situation und kann mir irgendwie weiterhelfen? Was kann ich tun, um mich selbst zu finden?

männlich, Mädchen, Gefühle, Junge, Pubertät, Gender, Geschlecht, Identität, Liebe und Beziehung, Phase, Psyche, Selbstfindung, Transgender, Verwirrung, Verzweiflung, weiblich, tomboy, trans, genderfluid , non-binary
4 Antworten
Instagram account ohne jeglichen Grund gesperrt?

Hallo Leute unzwar habe ich ein Problem. Mein Instagram Account wurde Juni 2019 gesperrt. Der Grund dafür war das ich mich auf Face book als eine andere Person ausgebe was für mich völlig der Schwachsinn ist weil ich nichts unrechtes getan habe. Habe nachdem mein Konto gesperrt wurde eine Nachricht bekommen das ich ein Bild von mir machen soll indem ich mein Instagram Konto drauf schreibe mit meinem echten Namen oderso.. Hab ich dann aufjedenfall gemacht. Doch es kam bis heute keine Antwort. Dann habe ich es im nächsten Jahr Januar 2020 nochmal probiert Instagram zu erreichen. Und natürlich wieder keine Antwort. Und Heute habe ich versucht Instagram zu erreichen und sie gaben mir eine Antwort und für mich eine völlige Frechheit darin war nur ein Link bin draufgegangen und da stand halt diese Hilfe stellungen von Instagram. Und habe mein Thema gesucht aber nichts von Sperrungen gefunden. Habe jetzt gerade einen Formular ausgefüllt und warte jetzt auch darauf. Ich will unbedingt meinen Account zurück haben hatte dadrauf 1,600 Abonnenten und auf meinem jetzigen nur 400 und bin da sehr unaktiv weil es einfach nicht mehr so wie mein Account anfühlt. Jetzt eine Frage hattet ihr mal selber ein Problem oder wisst ihr wie ich meinen Account zurück haben kann? Denkt ihr meine Sperrung dauert ein Jahr also dann müsste ich am Junk entsperrt werden ich denke daran das es vielleicht klappen könnte aber das dauert einige Monate und möchte meinen Account jetzt zurück. Bitte hilft mir ich weiss nicht mehr weiter

Internet, Account, Frauen, Sex, gesperrt, Geschlechtsverkehr, weiblich, grundlos, Instagram
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Weiblich